{} }
Zum Inhalt springen

"Haben gesehen, dass der Weg richtig ist"

Nach der 3:5-Niederlage der Kiezkicker gegen den 1. FC Köln gaben die beiden Cheftrainer Markus Kauczinski und Markus Anfang auf der Pressekonferenz ihre Statements zum Spiel ab.

Den Anfang machte der Trainer des 1. FC Köln. "Wir sind gut ins Spiel gekommen und hätten in Führung gehen können. Doch dann laden wir St. Pauli ein und geraten in Rückstand. So ist das ab und zu im Fußball", fasste Gäste-Coach Anfang die ersten Minuten der Partie zusammen. Auch deswegen sei es beeindruckend, wie sein Team zurückgekommen ist und das Spiel nach dem Seitenwechsel beherrscht habe. "Nach dem Anschlusstreffer durch Buchtmann war es auch eine Sache der Leidenschaft. St. Pauli hat mit vielen langen Bällen agiert. Auch deswegen war Lasse Sobiech der perfekte Spieler für diese Partie", freute sich Anfang. Grundsätzlich zeigte sich der Übungsleiter zufrieden mit dem Spiel. "Ich gratuliere jedem Zuschauer, der heute im Stadion war, da es eine wirklich unterhaltsame Partie war", so Anfang abschließend.

"Unterm Strich ist es ein verdienter Erfolg für den FC, auch wenn der Sieg auf Messers Schneide war", stellte Markus Kauczinski klar. "Wir haben uns vorgenommen, unser Ding durchzuziehen und uns nicht zu verstecken. Wir wollten uns auf keinen Fall anpassen und zurückziehen", erklärte der 48-Jährige. Nach der 2:0-Führung habe man die Gegentreffer zu einfach bekommen. Hier habe man gemerkt, dass die letzte Qualität noch fehle, analysierte der Chefcoach. "Wir haben aber auch gesehen, dass der Weg richtig ist. Es gab Chancen auf das 4:4. Am Ende besiegelt ein Konter unser Schicksal. Wir haben die Leute mitgenommen. Es war ein tolles Spiel für alle im Stadion. Zwar fehlt uns noch die restliche Qualität, aber wir arbeiten daran und mit dieser Energie und Leidenschaft holen wir uns die auch."

 

(lf)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's