{} }
Zum Inhalt springen

1. Frauen erkämpfen sich ein 2:2 im Topspiel in Limmer

Im Spiel des Tabellendritten gegen den Vierten zeigten unsere Kiezkickerinnen am Sonntag (2.4.) erneut eine starke Moral. Zum wiederholten Male ließ sich das Team in dieser Saison nicht von einem Rückstand beirren und konnte am Ende noch etwas Zählbares einfahren. In Spiel gegen Limmer reichte es zwar nicht zum Sieg, aber an diesem Tag wäre ein Sieg vielleicht auch des Guten zu viel gewesen, waren sich doch beide Seiten nach dem Spiel einig, dass das 2:2-Unentschieden leistungsgerecht war.

Unsere Girls in Brown kamen zunächst gut ins Spiel und erzielten bereits in der 4. Minute durch Vivian Kellner das frühe 1:0. Doch schon kurze Zeit später konnte Limmer nach einem Standard ausgleichen (7.). Danach erspielten sich die Gastgeberinnen optische Vorteile und waren oftmals den berühmten Schritt schneller am Ball und im Kopf. Fast zwangsläufig fiel noch vor der Pause die Führung zum 2:1 für den TSV (29.).

Nach der Pause wurde das ohnehin schon intensive Spiel noch hitziger, ohne jedoch unfair zu werden. Beide Teams schenkten sich nichts. Unsere Mädels kamen wieder besser ins Spiel, ohne sich zunächst jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten. So war es eine Standardsituation, die in der 81. Minute zum Ausgleich führte. Nina Philipp bediente Ann-Sophie Greifenberg im Strafraum und diese verlängerte unhaltbar für Limmers Torfrau zum 2:2-Ausgleich. Kurze Zeit später flog Kathrin Miotke mit Gelb-Rot vom Platz, aber Limmer konnte die Überzahl in den Restminuten nicht nutzen.

„Es war ein von beiden Seiten sehr intensiv geführtes Spiel. Wir wussten, dass Limmer uns nicht noch mal unterschätzt und uns sich nicht viele Chancen bieten würden, da der TSV über die zweitbeste Abwehr der Liga verfügt. Umso glücklicher sind wir, dass wir auch heute noch mal zurückgekommen sind und mit dem Punktgewinn Limmer auf Distanz halten konnten“, so das Fazit von Trainer Kai Czarnowski nach dem Spiel. Mit dem Remis konnten unsere 1. Frauen den 3. Tabellenplatz behaupten. Am Sonntag (9.4.) geht es für das Team von Kai Czarnowski und Lina Rosemann nach Bremen zum ATS Buntentor.

Auf der Rückfahrt gab es am Flugplatz in Hodenhagen noch einen kulinarischen Zwischenstopp der besonderen Art. Die Eltern von unserer Kiezkickerin Sanna Barudi betreiben dort ein Restaurant und verköstigten das Team und die 30 mitgereisten Fans mit leckerem Grillfleisch und verschiedenen Salaten. Fast bezeichnend für diese gelungene Auswärtsfahrt stoppte der Bus pünktlich auf die Minute um 19:10 Uhr wieder vorm Millerntor-Stadion!


Zur kommenden Saison suchen insbesondere unsere E-Mädchen Spielerinnen des Jahrgangs 2008. Solltet Ihr jemanden in diesem Alter kennen oder selbst Interesse haben, könnt Ihr Euch zu einem Probetraining anmelden. Das gilt natürlich auch für alle älteren Mädchen-Jahrgänge und Frauen, die Lust auf Fußball haben. Die Anmeldung ist per E-Mail unter probetraining@fcstpauli-frauenfussball.de möglich.

(kc)

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's