{} }
Zum Inhalt springen

1:2 - U19 unterliegt dem VfL Osnabrück

Schade! Trotz einer guten Vorstellung musste sich die U19 beim VfL Osnabrück mit 1:2 geschlagen geben. In der Anfangsphase traf Denis Rosum zur lila-weißen Führung (11.), im zweiten Durchgang erhöhte Steffen Tigges (71.). Für die Braun-Weißen verkürzte Rasmus Tobinski zwar nochmal (83.), doch das letzte Aufbäumen blieb trotz guter Gelegenheiten ohne Erfolg. 

„Wir haben unter dem Strich zu viele individuelle Fehler gemacht“, bewertete U19-Coach Remi Elert die knappe 1:2-Niederlage beim VfL Osnabrück. Seine Mannschaft war eigentlich die spielbestimmende Mannschaft und verfügte über Feldvorteile und mehr Ballbesitz. Allerdings gelang es den Kiezkickern nicht, die optische Überlegenheit in der Gefahrenzone auch zu zwingenden Chancen umzumünzen.

Vor dem Kasten waren die Lila-Weißen effektiver. Nach einer Flanke verteidigten die Boys in Brown zu passiv und Denis Rosum brachte die Hausherren in Front (11.). Beim zweiten Treffer verloren die Kiezkicker den Ball in der Vorwärtsbewegung und ließen sich dann auskontern und Steffen Tigges vollendete für den VfL. Kampflos gab sich die Elert-Elf aber nicht geschlagen. Die Braun-Weißen unterstrichen in der Schlussphase ihre Qualität und spielten sich den Anschlusstreffer wunderschön über Vorlagengeber Robin Meißner und Torschütze Rasmus Tobinski heraus. Trotz weiterer Gelegenheiten sollte es letztlich nicht mehr mit dem Ausgleich klappen.

„Das haben wir uns natürlich anders vorgestellt. Wir waren eigentlich die bessere Mannschaft und haben insbesondere in der Schlussphase eine tolle Leistung gezeigt. Deswegen ist diese Niederlage umso ärgerlicher“, so Elert abschließend.

 

FC St. Pauli U19

Burgemeister – Freude (70. Von-Salzen), Mohr, Otte, Zehir, Kovacic, Pfeiffer, Coordes, Meißmer, Viet (63. Tobinski), Vass

Cheftrainer: Remi Elert

 

Tore: 1:0 Rosum (11.), 2:0 Tigges (71.), 2:1 Tobinski (83.)

SR: Tim Pelzer

Zuschauer: 250

 

(ms)

Foto: Jan Weymar

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's