{} }
Zum Inhalt springen

Von Izmir bis Paris – Blindenfußballer mit ereignisreichem und erfolgreichen Jahr 2016

Das Jahr 2016 geht zu Ende und damit auch die Saison der Blindenfußballer des FC St. Pauli, denn bislang wird die Blindenfußball-Bundesliga in Deutschland im vollen Kalenderjahr gespielt. Das zurückliegende Jahr verlief sehr erfolgreich für unsere Blindenfußballer.

In der abgelaufenen Saison erreichten unsere Kiezkicker einen starken dritten Platz. Das war aber noch nicht alles: Jonathan Tönsing holte die Torjägerkanone, zudem wurden Paul Ruge als bester Mittelfeldspieler und Rasmus Narjes als bester Abwehrspieler der Bundesliga ausgezeichnet. Diese Erfolge sind stellvertretende Anerkennung für die tollen Leistungen, die das gesamte Team der Blindenfußballer im abgelaufenen Jahr auf und neben das Spielfeld gebracht hat. Diese Erfolge waren nur durch die vielseitige Unterstützung von innerhalb und außerhalb des FC St. Pauli möglich.

Ehrenamtliches Engagement sowie die finanzielle Unterstü̈tzung durch die Abteilung Fördernde Mitglieder (AFM) und die Herrenfußball-Abteilung sind die tragende Basis der Arbeit für die paralympische Sportart Blindenfußball im FC St. Pauli.

Über Ostern haben die Blindenfußballer erstmals in Izmir in der Türkei ein Turnier spielen können. Trotz sprachlicher Barrieren entwickelte sich ein lebhafter Austausch unter den Sportlern. Mit gemischten Gefühlen angereist, dort positiv überrascht worden, und die Erinnerung an das gemeinsame Vermeiden von politischen Gesprächs-Themen sind vielfältiger Nachhall dieser Wettkampfreise. Danke an Serdal Celebi für die Organisation der Türkeireise.

Blindenfußball-Wettkämpfe auf gehobenem sportlichem Niveau finden mehr und mehr ausschließlich international statt. Zum jährlich wiederkehrenden und eigenständig organisierten Hamburger Blindenfußball Masters konnte in 2016 aus Deutschland „nur“ der amtierende Meister SF/BG Marburg ein spielfähiges Team entsenden. Vier weitere Landesmeister aus Tschechien, Belgien, Ungarn und erstmals aus Frankreich komplettierten das starke Teilnehmerfeld.

Durch die Kontakte des aktuellen Hamburg-Masters-Siegers Sporting Paris wurden die Blindenfußballer Mitte November auf ein internationales Turnier nach Paris eingeladen. Das französische Team Saint-Mandé, das vor 20 Jahren den Blindenfußball in Frankreich gegründet hatte, richtete den 2. Internationalen Herbst Cup in Paris aus. Viele neue Kontakte wurden geknüpft, erstmals wurde auch bei Frost draußen auf Tartan-Boden und mit aufblasbarer Bande gespielt.

Vielfältige Eindrücke konnten im ablaufenden Jahr gesammelt werden, nur eins blieb sehr konstant, Platz drei für die Blindenfußballer des FC St. Pauli bei Wettkämpfen. Damit Blindenfußball auch 2017 im FC St. Pauli erfolgreich weiter trainiert und gespielt werden kann, wünschen sich die Blindenfußballer Neuzugänge - Spieler, Guides oder auch Trainingsassistenten in allen drei Leistungsebenen (Wettkampf/Intermediate/Basis) sind herzlich willkommen.

Nehmt gern Kontakt auf und schreibt eine E-Mail an blindenfussball@fcstpauli.com!

AHOI MIT VOY!

 

(ws)

Foto: Stefan Groenveld

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's