{} }
Zum Inhalt springen

Viele Überraschungen und Neuerungen - Triathlonabteilung blickt auf 2016 zurück

Das Jahr 2016 hielt für die Triathlon-Abteilung des FC St. Pauli viele Überraschungen und Neuerungen bereit.

Unsere ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer konnten unseren Mitgliedern über das gesamte Jahr an sechs Tagen die Woche zwischen acht und 13 Trainingseinheiten (je nach Jahreszeit) im Pool, auf dem (Spinning-) Rad und auf der Laufstrecke bieten. Zunächst begann die Saison wie jedes Jahr für viele Triathletinnen und Triathleten im März mit dem Trainingslager auf Mallorca. Gemeinsam mit den FCSP-Radpiraten wurde die Balearen-Insel zehn Tage lang mit dem Rennrad unsicher gemacht.

Bevor die Großen richtig loslegten, starteten mit unseren Young Rebels zehn Trias aus unserer Jugendabteilung in eine Saison, die später mit vielen guten Ergebnissen beim Hamburger Kids-Tri-Cup belohnt wurden. Das wurde auch später mit einer Abschussfeier in einer Boulderhalle gefeiert.

Ebenso gefeiert wurde auch Jonas R., der im Mai den Fair Play Preis des Bundesministeriums des Innern, des Verbands Deutscher Sportjournalisten und des Deutschen Olympischen Sport Bundes (DOSB) ausgezeichnet wurde.

Neben vielen Start bei Einzelwettbewerben in Roth, Frankfurt, Glücksburg oder sonst auf der Welt starteten wieder viele Braun-weiße in der Landesliga Hamburg. Mit fast 90 TeilnehmerInnen stellte die Triathlon-Abteilung fast ein Drittel des Teilnehmerfeldes und machten die Individualisten-Sportart bei sechs Wettkämpfen in und um Hamburg zum Gemeinschaftssport. Egal ob Erste oder Letzter - es wurden alle angefeuert und gefeiert, bis die Frau oder der Mann mit der Roten Laterne die FCSP-Flagge in die Hand bekam und unter großem Jubel gesund und glücklich ins Ziel lief. Im nächsten Jahr soll es mit der Verbandsliga einen Unterbau der Landesliga geben, der einen weiteren Anreiz geben soll, den Triathlonsport ohne Leistungsdruck aber mit viel Spaß zu erleben.

Herzliche Grüße aus dem Trainingsbecken von unseren TriathletInnen!

Herzliche Grüße aus dem Trainingsbecken von unseren TriathletInnen!

Einer dieser Wettkämpfe war natürlich auch der seit 2015 von der Abteilung organisierte Stadtparktriathlon. Im grünen Herzen der Stadt durften wir wieder viele Liga- und Einzelstarterinnen und -starter begrüßen. Statt Plastik-, gab es Fairtrade-Starterbeutel, Bio-Zielverpflegung und eine leicht günstigere Startgebühr als im Vorjahr. That's St. Pauli! :-)

Doch auch abseits des Sports wurde das Vereinsleben GROSS geschrieben. So veranstalteten wir nicht nur wieder einige Vorträge, wir konnten auch einen kostengünstigen Selbstverteidigungskurs für Frauen organisieren, reaktivierten unsere monatlichen Stammtische, besichtigten zusammen das Millerntor und feierten auch jede Menge Partys. Ob Hawaii-, X-Mas oder diverse Pasta-Partys – zu feiern gab es viel!

Auch unserer sozialen Verantwortung wurden wir gerecht, so unterstützten wir wieder viele Organisationen wie die Fanräume, Hamburg Runners, die Rote Hilfe, Hard To Port, Westwind oder das Ferienprogramm für geflüchtete Kinder sowie Jugendliche vom Arbeitskreis Refugees Welcome des FC St. Pauli mit Spenden aus der Abteilungskasse und aus dem Erlös unserer Wettkämpfe. Weiterhin veranstalteten wir einen antifaschistischen Stadtrundgang, der den Altonaer Blutsonntag zum Thema hatte und wir nahmen am Sportsday for Locals & Refugees des FC St. Pauli teil.

Nach der ersten durchgeführten Abteilungs-Mitgliederbefragung und der im Oktober durchgeführten Abteilungsversammlung beschlossen alle Beteiligten die Durchführung mehrerer Zukunfts-Workshops, bei der neue Strukturen und Satzungsänderungen erarbeitet werden sollen, um die Abteilung für die nächsten Jahre gut aufzustellen. Eine Maßnahme, die dann auch wenige Wochen später der Gesamtverein auf der Mitgliederversammlung beschloss. Im Frühjahr 2017 soll dann eine neue Abteilungsleitung gewählt und neue Strukturen beschlossen werden, die nicht nur die Abteilung verbessern, sondern auch die Verantwortung für die nunmehr fast 600 Triathletinnen und Triathleten auf mehrere Schultern verteilen soll.

Das Jahr 2016 wurde mit unserer Weihnachtsfeier und unserem 6. (critical) X-Mas(s) Run abgeschlossen, bei dem wir wieder über 1.200 verkleidete Läuferinnen und Läufer und jede Menge Helferinnen und Helfer begrüßen durften. Wieder zeigte sich, dass wir eine starke Abteilung und verschworene Gemeinschaft sind. Denn ohne, wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich!

Wir freuen uns auf das Jahr 2017, auf neue Strukturen, auf tolle Traithlon-Wettkämpfe in Hamburg und rund um den Globus. Wir freuen uns auf Vorträge, Parties, den X-Mass Run und auf unser erstes Rookie-Programm, welches wir ab März in Vorbereitung auf unseren Stadtparktriathlon starten werden.

Auch im Ironman-Hamburg-Jahr werden wir es bleiben: Der etwas andere Triathlonverein!

 

Für die Abteilungsleitung

Mick Dreeßen

 

Fotos: FC St. Pauli Triathlon

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's