Zum Inhalt springen

"Wir müssen schnell in die Wettkampfsform kommen"

Mit einem Neuzugang im Gepäck traten Cheftrainer Markus Kauczinski und Sportchef Uwe Stöver am Sonntag (6.1.) zum Trainingsauftakt vor die Journalisten. Neben der personellen Situationen blickten die beiden sportlich Verantwortlichen aber auch auf das anstehende Trainingslager und den Rückrundenstart voraus.

Schon in den vergangenen Tagen war über den Wechsel von Alexander Meier zurück ans Millerntor in der Öffentlichkeit spekuliert worden. Zum Trainingsauftakt präsentierte Sportchef Uwe Stöver den Torjäger schließlich als Winterneuzugang. "Nach der Verletzung von Henk Veerman waren wir uns einig, dass wir was tun müssen", verriet Stöver. "Das haben wir dann mit Alex. Er passt charakterlich sehr gut ins Team, was für uns besonders wichtig ist. Wir freuen uns auf ihn."

Dass auf den 35-jährigen Stürmer noch weitere Verpflichtungen folgen, befand Stöver eher als unwahrscheinlich. "Wir müssen die Lücke, die mit dem Abgang von Bernd Nehrig entstanden ist, nicht zwingend schließen. Deswegen ist Stand heute nichts geplant", sagte der 51-Jährige. Dementsprechend kann sich Cheftrainer Markus Kauczinski zum Trainingsauftakt auf die Arbeit mit seinem Kader konzentrieren. "Die Pause war nur sehr kurz", erklärte der Fußball-Lehrer. "Ich habe heute in viele freudige Gesichter geguckt, die alle heiß auf die Rückrunde sind."

Am 10. Januar tritt Kauczinski mit seinen Schützlingen die Reise ins Trainingslager nach Oliva Nova (Spanien) an. "Wir müssen schnell wieder spielfähig sein und in die Wettkampfsform kommen", sagte der 48-Jährige. "Nach der Winterpause geht es mit einem Hammerprogramm für uns wieder los. Wir müssen gucken, ob wir wieder die engen Spiele aus dem ersten Halbjahr für uns entscheiden können, die wir uns viel über mannschaftliche Geschlossenheit verdient haben."

 

(ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin