{} }
Zum Inhalt springen

Kiezkicker mit geglückter Generalprobe gegen SønderjyskE Fodbold

Mit 1:0 konnten die Boys in Brown am Sonntag (6.9.) gegen SønderjyskE Fodbold ihr letztes Testspiel der Vorbereitung für sich entscheiden. Im Spiel gegen den dänsischen Pokalsieger konnte Boris Tashchy in der 29. Minute das Tor des Tages im leider leeren Millerntor-Stadion erzielen.

Cheftrainer Timo Schultz setzte im Spiel gegen SønderjyskE Fodbold zu Beginn auf Robin Himmelmann im Tor und Philipp Ziereis, Christopher Avevor, Daniel Buballa davor in der Abwehrkette. Vor ihnen fanden sich Sebastian Ohlsson Maximilian Dittgen, Marvin Knoll und Afeez Aremu. Ganz vorne starteten Daniel-Kofi Kyereh und Boris Tashchy.

Die ersten Minuten der Partie begannen etwas hektisch. Beiden Teams war anzumerken, dass sie kurz vor dem Saisonstart mit einem positiven Gefühl aus der Vorbereitung gehen wollten. Entsprechend intensiv verliefen die ersten Minuten. Gleichzeitig konnte sich kein Team gefährliche Szenen im Strafraum erarbeiten. Es waren genau 16 Minuten gespielt, da war es Dittgen, der von Daschner auf der linken Seite schön in Szene gesetzt wurde. Sein Versuch aus ca. 15 Metern ins lange Eck wurde jedoch von Keeper Lawrence entschärft.

Diese Chance war auch das endgültige Zeichen für die Kiezkicker, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. So verlagerte sich das Spiel immer weiter in die Hälfte der Dänen, jedoch ohne nennenswerte Möglichkeiten für Braun-Weiß. Nach einer kurzen Atemenpause war es dann Stürmer Tashschy, der die Führung für die Mannschaft von Timo Schultz erzielen konnte. Vorausgegangen war ein ebenso schön wie einfach gespielter Doppelpass zwischen Torschütze Tashchy und Kyereh im Strafraum. Am Ende konnte Tashchy kurz vor dem Tor von der linken Seite aus kurzem Eck die Führung erzielen (29.).

Auch in der Zeit nach dem Führungstreffer standen unsere Boys in Brown gut, auch wenn sie sich in dieser Phase etwas weiter zurückverlagerten und die dänischen Gäste hatten nun etwas mehr Ballbesitz, fanden aber keine Lösung gegen unsere Defensive (39.). Doch in der 42. Minute wurde es richtig eng. Nach einer ansehnlichen Kombination hatten die Dänen die Chance ungestört im Strafraum zum Abschluss zu kommen. Doch der eingelaufene Dittgen verhinderte im letzten Moment den Ausgleich. Mehr passierte nicht und so ging es pünktlich in die Kabinen zur Halbzeitpause.   

Marvin Knoll und Maximilian Dittgen griffen beherzt zu.

Marvin Knoll und Maximilian Dittgen griffen beherzt zu.

Zur zweiten Hälfte nahm Cheftrainer Schultz einen Wechsel vor. Für Daschner kam Simon Makienok zu seinem ersten Spiel für den FC St. Pauli. Der eingewechselte Stürmer hatte auch die erste Möglichkeit für sein Team. Nach einer starken Hereingabe von Dittgen von der linken Seite ging sein Kopfball aber an den zweiten Pfosten (49.). Kurze Zeit später war es Ohlsson, der nach Vorlage von Makienok aus kurzer Distanz an Torhüter Lawrence scheiterte (56.).

Wieder nur wenige Minuten danach hatten die Kiezkicker abermals die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem guten Pressingmoment war es am Ende Kyereh, der aus kurzer Distanz in Lawrence seinen Meister fand (62.) Kurz darauf wechselte Cheftrainer Schultz gleich auf fünf Positionen. Für Aremu, Avevor, Tashchy, Ziereis und Buballa kamen Leart Paqarada, Rodrigo Zalazar, Rico Benatelli, Marvin Senger und Jannes Wieckhoff auf den Rasen (69.). Nach einer kurzen Pause war es Kyereh, der nach einem schönen Pass von Paqarada den Abschluss suchte und nur knapp neben den rechten Pfosten setze (76.). Für die Schlussminuten ersetzen Luca Zander und Ersin Zehir Dittgen und Ohlsson (84.). Doch das Spiel trudelte nicht einfach aus. So war es Paqarada, der nach einer Ecke aus der zweiten Reihe alles reinlegte und Lawrence zwang, mit den Fingerspitzen einen Gegentreffer zu verhindern (86.). Kurz danach war aber endgültig Schluss und die Kiezkicker feierten den nächsten Testspiel-Erfolg.

 


FC St. Pauli

Himmelmann – Avevor (69. Wieckhoff), Ziereis (69. Senger), Buballa (69. Paqarada), Ohlsson, Dittgen, Aremu (69. Zalazar), Knoll, Daschner (46. Makienok), Kyereh, Tashchy (69. Benatelli)

Cheftrainer: Timo Schultz

SønderjyskE Fodbold

Lawrence - Gartenmann, Kanstrup, Banggaard - Absalonsen, Hassan, Mpindi (72. Olafsson), Albæk (59. Christiansen), Hende - Eskesen, Jacobsen (72. Wright)

Cheftrainer: Glen Riddersholm

Tore: 1:0 Tashchy (29.)

Gelbe Karten: Keine / Hassan (66.)

Schiedsrichter: Adrian Höhns

 

 

(lf)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's