{} }
Zum Inhalt springen

Spendenaktion: Fanclub Glasgow St. Pauli lud Geflüchtete zum Heimspiel ans Millerntor ein

Bereits zum dritten Mal hat der schottische Fanclub Glasgow St. Pauli Spenden gesammelt, um eine Gruppe von 30 Geflüchteten mit Karten für ein Heimspiel des FC St. Pauli zu versorgen. Dafür wurden die Einnahmen aus dem Verkauf eines eigens kreierten Fanclub-T-Shirts verwendet.

Gary, der zusammen mit seinem Freund Mark im Jahr 2016 den mittlerweile beachtliche 45 Mitglieder zählenden Fanclub gründete, berichtet über die Motivation für diese Aktion: „Für Geflüchtete ist es enorm wichtig, sich in einer für sie neuen Stadt willkommen zu fühlen – es gibt in unseren Augen keinen geeigneteren Ort als das Millerntor-Stadion, um diese Menschen bei uns willkommen zu heißen!“

Über den Arbeitskreis Refugees Welcome im FC St. Pauli kam der Kontakt zu Asmara von Asmaras World Refugee Support e.V. zustande, die sich in Hamburg sehr vielschichtig und selbstlos in der Geflüchtetenhilfe engagiert. Sie konnte in ihrem Netzwerk schnell 30 Geflüchtete zusammentrommeln, die dem Heimspiel gegen Arminina Bielefeld am Sonntag (14.4.) schon Tage vorher entgegenfieberten. Für viele war es das erste Mal in einem Fußballstadion. Asmara: „Die Gruppe war geradezu begeistert, der FC St. Pauli hat an diesem Nachmittag definitiv neue Fans hinzugewonnen.“

Dazu wurden auf der Tribüne spontan Kontakte geknüpft und Freundschaften angebahnt. Die Offenheit und Hilfsbereitschaft der Fanszene zeigte sich in vielen kleinen Momenten. Sei es mittels Beibringen und Erklären von Fanliedern, spendieren von Getränken oder Wegweisung zu den Toiletten. Hier noch einige Kommentare aus der Gruppe wie „Die Stimmung war herrlich! Alle waren begeistert vom einhaken und zusammen hüpfen und singen!“, „Die Südtribüne des Millerntors ist wirklich etwas ganz Besonderes!“ sowie „Das sind ja viele Fans!“ oder auch „Und alle gegen Rassismus und für Flüchtlinge! Gott segne sie.“

Im März 2017 beim Heimspiel gegen Hannover 96 hatte Glasgow St. Pauli erstmals Geflüchtete spendenfinanziert eingeladen, weiter ging es im Februar 2018 gegen den 1. FC Nürnberg. Nun nach der dritten erfolgreichen Aktion steht bereits fest, dass auch in der kommenden Saison wieder eine Spendensammlung folgen wird. Wirklich ein beeindruckendes soziales Engagement des Glasgower Fanclubs, der aber auch in der schottischen Heimat immer wieder für gute Zwecke sammelt.

Aktuell ist ein Soli-Konzert unter dem Motto „Love Glasgow, Hate Racism“ in Planung, u.a. zugunsten des Scottish Refugee Council. Mehr Infos dazu findet Ihr hier: KLICK!

 

(js)

Foto: FC St. Pauli

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's