{} }
Zum Inhalt springen

"Heute ist alles zusammengekommen, aber so ist der DFB-Pokal nunmal"

Nach dem packenden DFB-Pokalspiel beim VfB Lübeck, das unsere Kiezkicker mit 7:6 im Elfmeterschießen für sich entscheiden konnten, blickten Robin Himmelmann, Marvin Knoll, Daniel Buballa und Christopher Buchtmann auf den Pokalkrimi zurück.

Robin Himmelmann: "Das war natürlich nicht der Start in die Partie, den wir uns gewünscht hatten. Als wir in Rückstand lagen, haben wir ein paar Möglichkeiten nicht genutzt. Dann wird das Tor gefühlt immer kleiner, immer mehr Beine stehen davor. Nach dem zweiten Gegentor haben wir richtig gut reagiert. In der Verlängerung müssen wir ein bisschen cleverer sein, um uns nach dem 3:2 nicht noch ein Tor einschenken zu lassen. Ich freue mich, dass ich mit meiner Parade dazu beitragen konnte, dass wir eine Runde weitergekommen sind. Und ich freue mich für die Jungs, dass sie ihre Elfmeter reingemacht haben. Wir haben noch Luft nach oben in einigen Bereichen, aber heute zählt nur, dass wir eine Runde weiter sind. Jetzt freuen wir uns auf alles, was kommt."

Marvin Knoll: "Eigentlich sind wir gut ins Spiel reingekommen und müssen in Führung gehen, dann trifft Lübeck aber mit seiner ersten Chance. Wir sind immer wieder über die außen durchgekommen, der letzte Pass kam heute aber nicht an. Das zweite Tor geht dann auf meine Kappe, den Ball habe ich schlecht geklärt. Ich wollte es dann unbedingt wiedergutmachen. Wir kommen dann auch zurück, schaffen erst das 2:2 und dann das 3:2. Dann müssen wir es einfach besser spielen, nach einem Einwurf bekommen wir ganz blöd den Ausgleich. Beim Elfmeterschießen sind einige Bälle nicht reingegangen, andere wiederum reingetrudelt. Es war heute alles dabei. Es war nicht unser bestes Spiel, am Ende zählt aber, dass wir eine Runde weiter sind."

Christopher Buchtmann: "Heute ist alles zusammengekommen, aber so ist der Pokal nunmal. In der ersten Halbzeit waren wir nicht clever genug, haben viele zweite Bälle nicht bekommen. Nach der Pause haben wir es dann deutlich besser gemacht. Wir waren besser im Spiel und hatten unsere Chancen. Nach der Führung müssen wir den Sack aber zumachen, fangen uns dann aber doch noch den Ausgleich. Daraus müssen wir lernen."

Daniel Buballa: "Das war ein aufreibendes Spiel. Wenn man als Fan im Stadion ist, wünscht man sich solche Spiele mit sechs Toren, Verlängerung und Elfmeterschießen. Aus Sicht der Fans geht es nicht besser, aber wir haben uns heute das Leben selber schwer gemacht. Ein Rückstand kann mal passieren, dann wurde der noch erhöht. Aber wir sind zurückgekommen und haben Moral gezeigt. In der Verlängerung gehen wir dann in Führung, bekommen aber auch wieder einen Nackenschlag. Chapeau, dass wir es dann im Elfmeterschießen noch auf unsere Seite ziehen konnten."

 

(hb/hbü)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's