{} }
Zum Inhalt springen

Markus Kauczinski: „Waldi und Richard haben den Deckel drauf gemacht“

  • Der Start ins neue Fußballjahr hätte besser nicht ausfallen können. Mit 3:1 siegten die Kiezkicker am Donnerstagabend (25.1.) in Dresden und auch Markus Kauczinski war bei der anschließenden Pressekonferenz voll des Lobes.

„Es war das erwartete Spiel zweier Mannschaften mit unterschiedlichen Systemen. Wir hatten einen guten Start mit einer riesen Aktion von Luca Zander und der Direktabnahme zum 1:0 von Waldemar Sobota. Kurz darauf hätten wir noch das 2:0 erzielen können. Nach 15 Minuten hatten wir eine schwächere Phase und Dynamo kam zu einigen Möglichkeiten und etlichen Ecken. Wir haben aber sehr konzentriert verteidigt und dann durch Waldi und Richard in der zweiten Halbzeit durch das 2:0 und das 3:0 den Deckel draufgemacht. Es war ein verdienter Auswärtssieg und ich bin hochzufrieden, dass die Mannschaft gegen einen starken Gegner gewinnen konnte und solch eine Leistung gezeigt hat“, analysierte Cheftrainer Markus Kauczinski. Mit Blick auf das nächste Spiel am Sonntag gegen Darmstadt sagte der 47-Jährige: „Wir haben bereits begonnen zu regenerieren. Das wird ein ganz schöner Schlauch bis zum Heimspiel am Sonntag, aber wir nehmen es mit einem Lächeln.“
 
Weniger zu lachen hatte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus. „Wir sind natürlich enttäuscht über die Niederlage. Hier prallten zwei unterschiedliche Systeme aufeinander. Das 1:0 passte St. Pauli natürlich ins Konzept. Wir haben unsere ganze Energie in die Offensive gelegt, allerdings haben wir unsere Freistöße und Ecken verschenkt. Worüber ich mich aber am meisten ärgere, sind die zwei geschenkten Tore. So viele Fehler kann man dann vorne nicht mehr ausgleichen.“

 

Foto: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's