{} }
Zum Inhalt springen

U17 siegt in Braunschweig, U16 unterliegt Borgfeld

+++ U17 klettert mit 2:0-Erfolg gegen Eintracht Braunschweig +++ U16 trifft zu spät bei Gastspiel beim SC Borgfeld +++ 

Eintracht Braunschweig - FCSP U17 0:2 (0:1)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Unsere U17 hat am Sonntagnachmittag einen 2:0-Erfolg in Braunschweig eingefahren. Für die Braunschweiger ging es in dieser Partie um wichtige Zähler, um sich an das rettende Ufer ran zu ziehen. Die Motivation der Niedersachsen verpassten die Boys in Brown jedoch einen frühen Dämpfer. Maximilian Zoch schoss die Kugel auf das Tor, BTSV-Schlussmann Tom Planitz parierte den Versuch nicht entscheidend, sodass Luca Günther zur braun-weißen Führung abstauben konnte (10.).

Bei schwierigen Bedingungen durch Wind und Regen gelang den Kiezkickern dennoch ein gutes Spiel und legte im zweiten Durchgang nach. Zwar scheiterten die St. Paulianer wie schon mehrmals in dieser Saison per Strafstoß. Nachdem Serkan Dursun den Elfmeter nicht im Netz unterbrachte, gelang Umut Ataykaya im Nachschuss das 2:0 (69.). Damit feierten die Kiezkicker ihren dritten Sieg in Serie und befinden sich in der Verfolgergruppe hinter dem Spitzen-Quintett in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost.

Cheftrainer Timo Schultz: „Die Mannschaft hat eine coole Mentalität gezeigt. Der Gegner stand vor diesem Spiel unter Druck und wollte unbedingt die drei Punkte einfahren. Bei schwierigen Bedingungen ist uns dennoch ein gutes Spiel geglückt. Dass wir mal wieder einen Elfmeter verschossen haben, zieht sich durch die Saison, dafür hat heute aber der Nachschuss gesessen. Insgesamt bin ich mit den Jung heute natürlich zufrieden.“

 

FCSP U17

V. Weber - Pichelmann, Rudat, Zoch (55. Rieckmann), Philipp, Loubongou-M`Boungou (79. Dieckmann), Hartmann, Dursun (77. Szelitzki), Günther, Ataykaya (71. Amesse), Nogueira da Silva

Cheftrainer: Timo Schultz 

 

 

Tore: 0:1 Günther (10.), 0:2 Ataykaya (69.)

SR: Christoph Rübe 

Zuschauer: 60


SC Borgfeld U17 - FCSP U16 3:2 (2:0)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Unsere U16 gastierte am Sonntagnachmittag beim SC Borgfeld, der sehr erfolgreich in die B-Junioren Regionalliga Nord gestartet war. Die Kiezkicker waren auf einen früh pressenden Gegner eingestellt, doch fanden zunächst dennoch keine Mittel, um sich aus der Umklammerung der Gastgeber zu befreien. Deswegen ging die 2:0-Pausenführung durch die Tore von Eren Dinkci (10.) und Daniel Hefele (38.) zu Gunsten des SCB durchaus in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Boys in Brown jedoch gestärkt aus der Kabine zurück und hatten das Geschehen im Griff. Allerdings rutschte Richard Wenzel unglücklich aus und Mohamed Fakhro erhöhte sogar auf 3:0 (52.). Die Braun-Weißen gaben sich jedoch nicht auf, erspielten sich mehrere Torchancen und verfügten über gute Gelegenheiten nach Standardsituationen. Die beiden Anschlusstreffer von Ken Wähling (79.) und Serhat Yavsan (80.+1) fielen dann aber zu spät, um die Niederlage noch abzuwenden.

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Wir waren auf den Gegner eigentlich gut vorbereitet, doch haben trotzdem unter deren Druck die Fehler gemacht. In der Halbzeit haben wir die Mechanismen nochmal angesprochen und waren anschließend spielbestimmend. Dementsprechend haben wir uns am Ende mit den Anschlusstoren belohnt, haben diese aber zu spät erzielt. In der nächsten Woche freuen wir uns dann auf das Derby gegen den Stadtrivalen.“

 

FCSP U16

Petrelli – Hintze (41. Wähling), Lund, Wenzel (75. Vaz Baio), Senghaas, Evren, Jordanov, Aslanidis (63. Beckmann), Hamidi, Grosche, Scarcelli (14. Yavsan)

Cheftrainer: Malte Schichtkrull

 

Tore: 1:0 Dinkci (10.), 2:0 Hefele (38.), 3:0 Fakhro (52.), 3:1 Wähling (79.), 3:2 Yavsan (80.+1)

SR: Daniel Grube

Zuschauer: 50

 

(ms)

Foto: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's