{} }
Zum Inhalt springen

U19 siegt mit 3:0 zum Abschluss und knackt Punkterekord

Die U19 des FC St. Pauli hat ihre Saison in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost auf dem sechsten Tabellenplatz beendet. Im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück fuhren die Kiezkicker einen 4:1-Erfolg ein. Durch die Tore von Tom Protzek (17.), Armel Gohoua (60.) und Moritz Seiffert (65., 85.) knackten die Boys in Brown mit 42 Zählern den internen U19-Punkterekord. 

Ein toller Abschluss für unsere U19, die sich mit einem Sieg aus einer erfolgreichen A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost-Saison verabschiedet hat. Die Kiezkicker präsentierten sich erneut in einer tollen Form und kombinierten sich ansehnlich in die Gefahrenzone. Schließlich war es Tom Protzek, der ein tolles Zusammenspiel mit dem 1:0-Führungstreffer vollendete. Nach dem Seitenwechsel legten die Boys in Brown dann nach: Dieses Mal schlüpfte Torschütze Protzek in die Rolle des Vorarbeiters und legte ab für Armel Gohoua, der für die Braun-Weißen erhöhte (61.).

Kurz danach machte der eingewechselte Moritz Seiffert den Doppelschlag perfekt: Auch Gohoua probierte sich als Aufleger und bediente den Joker, der das Leder aus neun Metern im Kasten unterbrachte. Kurz vor dem Ende schlich sich bei den St. Paulianern eine kleine Unaufmerksamkeit nach einer Ecke ein, die zum Anschlusstreffer durch Georges Baya Baya führte (84.). Den kleinen Schönheitsfehler an einem ansonsten hervorragenden Nachmittag der U19 bügelte jedoch Seiffert aus und brachte die Kugel im zweiten Versuch in den Maschen unter (86.). Die Kiezkicker beenden die Saison damit auf dem sechsten Tabellenplatz und sammelten mit 42 Zählern mehr Punkte, als jede andere braun-weiße A-Jugend in der Bundesliga zuvor. 

Cheftrainer Remi Elert: „Das war ein souveräner Auftritt meiner Jungs, der am Ende mit einem auch in der Höhe verdienten Erfolg belohnt wurde. Die Mannschaft hat ihren Trend fortgesetzt und die Saison mit einem Ausrufezeichen beendet. Auf dem Feld waren die Jungs bis zum Ende motiviert, hatten Spaß am Spiel und haben toll zusammenagiert. Wir sind glücklich, dass wir unser Punktekonto noch hochschrauben konnten und einen vereinsinternen Rekord aufgestellt haben.“

 

FCSP U19

Schmidt – Senger (52. Pichelmann), Wieckhoff, Gohoua, Meißner (65. Dursun), C. Conteh, Protzek (55. Seiffert), Becker, Kazizada, Frahm, Kuyucu

Cheftrainer: Remi Elert

 

Tore: 1:0 Protzek (18.), 2:0 Gohoua (61.), 3:0 Seiffert (67.), 3:1 Baya Baya (84.), 4:1 Seiffert (86.)

SR: Christoph Dallmann

 

(ms)

Foto: Stefan Groenveld

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's