Zum Inhalt springen

U19 im Topspiel gegen Werder Bremen – U17 startet bei Spitzenreiter Hertha BSC

+++ U19 lädt Werder Bremen zum Topspiel +++ U17 startet bei Spitzenreiter Hertha BSC +++ U16 zu Gast bei Harburg Türk-Sport +++ U15 empfängt den JFV Bremerhaven +++

FCSP U19 (2.) – SV Werder Bremen (4.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 16.2., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Ein kleines Wechselbad der Gefühle hat unsere U19 in den ersten beiden Pflichtspielen im neuen Jahr erlebt. Nach dem emotionalen 2:1-Derbysieg gegen die "Rothosen", bei dem Serkan Dursun in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielt hatte, folgte nur eine Woche später die Ernüchterung. Die Kiezkicker waren bei Dynamo Dresden zu Gast und spielten in der Schlussphase in einer bis dahin torlosen Partie auf den Siegtreffer. Ohne Erfolg. Stattdessen gelang es den Sachsen, den entscheidenden Konter zu setzen und in der letzten Minute der regulären Spielzeit den 1:0-Siegtreffer zu erzielen.

"Für uns geht es jetzt wieder von vorne los", sagte Cheftrainer Timo Schultz nach der Begegnung. Im zweiten Heimspiel des Jahres wartet auf seine Schützlinge mit dem SV Werder Bremen ein richtig harter Brocken. "Werder hat eine richtig gute Mannschaft. Das wird ein cooles Spiel", freut sich der Fußball-Lehrer. Im Hinspiel setzten die Boys in Brown eines ihrer vielen Highlights in dieser erfolgreichen Spielzeit und feierten einen 2:1-Sieg. In jedem Fall dürfen sich die St. Paulianer auf einen ganz heißen Fight einstellen. Mit einem Dreier hätten die Braun-Weißen übrigens bereits neun Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt eingetütet. 

______

Hertha BSC (1.) – FCSP U17 (7.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 17.2., 14 Uhr / Stadion auf dem Wurfplatz (Friedrich-Friesen-Allee, 14053 Berlin)

 

Mit einer sehr guten Hinrunde hat sich unsere U17 im Dezember in die Winterpause verabschiedet. Immerhin belegen die Kiezkicker den siebten Tabellenplatz und verfügen über ein Neun-Punkte-Polster auf die Abstiegsplätze. Gleichzeitig ist den Boys in Brown natürlich bewusst, dass sie diese Leistung in der restlichen Spielzeit bestätigen müssen. In einer knackigen Vorbereitung nahmen die Braun-Weißen an zwei Hallenturnieren teil und stellten sich mit dem SV Werder Bremen (1:2), Odense BK (3:0) und dem FC Schalke 04 (0:3) drei anspruchsvollen Testspielgegnern.

"In den Spielen haben wir uns in einer richtig guten Frühform befunden", lobte Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Die Ergebnisse lesen sich zwar nicht alle so schön, aber die Jungs haben viele Dinge abgerufen und insbesondere im Umschaltspiel einen Schritt nach vorne gemacht." In der Rückrunde vertraut das Trainerteam auf das gleiche Personal wie in der Hinrunde. Dafür kehrt Carlos Vaz Baio aus einer achtmonatigen Verletzungspause zurück, der zumindest im Mannschaftstraining wieder dabei ist.

Nach den Vorbereitungswochen sind die Braun-Weißen sehr optimistisch, dass sie den guten Weg auch im neuen Jahr fortsetzen können. "Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass die Jungs heiß sind, den nächsten Schritt zu machen", freute sich Schlichtkrull. Zum Rückrundenauftakt geht’s für seine Schützlinge direkt zum Ligaprimus Hertha BSC. Die deutliche 0:7-Niederlage im Hinspiel war lange ein Thema für die St. Paulianer. "Wir wollen einen Haken hinter das Spiel machen", erklärte der Übungsleiter. "Wir wollen versuchen unser Spiel durchzubringen und uns ihnen nicht nur anzupassen." Aus personeller Sicht müssen die Kiezkicker auf ihren gesperrten Kapitän Franz Roggow verzichten.

_____

Harburg Türk-Sport (7.) – FCSP U16 (1.)

B-Junioren Oberliga Hamburg

So., 17.2., 10 Uhr / Kunstrasenplatz Baererstraße (Baererstraße 45A, 21703 Hamburg)

 

Mit einer unwahrscheinlich großen Dominanz befindet sich unsere U16 auf der Rückkehr in die B-Junioren Regionalliga Nord. Die Kiezkickerseit dem Jahreswechsel bereits die direkten Duelle gegen die Verfolger Eintracht Norderstedt (3:2) und Germania Schnelsen (6:0) für sich entschieden und verfügen über sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. In den verbleibenden neun Ligaspielen wollen die Boys in Brown ihren Trend fortsetzen, um sich am Ende der Saison mit dem Aufstieg zu belohnen.

Für die nächsten drei Punkte sind die Braun-Weißen am Sonntagvormittag bei Harburg Türk-Sport zu Gast, wo der nächste Schritt gegangen werden soll. Zuletzt freute sich das Trainerteam über einige Rückkehrer aus ihren Verletzungspausen. Deswegen steht den St. Paulianern eine große Breite ihres Kaders zur Verfügung. Im Hinspiel fuhr die Elf von Cheftrainer Benjamin Olde einen souveränen 3:0-Erfolg ein. Daran wollen seine Schützlinge erneut anknüpfen und die drei Zähler auf ihr gut gefülltes Punktekonto oben rauf zu packen.

_____

FCSP U15 (4.) – JFV Bremerhaven (13.)

C-Junioren Regionalliga Nord

So., 17.2., 12 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Auf eine hervorragende erste Saisonhälfte kann auch unsere U15 zurückblicken. Die Kiezkicker stehen in der C-Junioren Regionalliga Nord in Schlagdistanz zu Tabellenführer Hannover 96 und können aus eigener Kraft den dritten Tabellenplatz von den "Rothosen" zurückerobern. In der Vorbereitung testeten die Boys in Brown gegen Eintracht Norderstedt (5:0) und Preußen Münster (1:0), ehe auf einer gemeinsamen Tour mit der U14 in Malmö (10:1) und beim FC Kopenhagen (2:2) getestet wurde.

"Jetzt wird es auch Zeit, dass es wieder losgeht", sagte Cheftrainer Baris Tuncay. "Die Jungs haben richtig Bock, wieder loszulegen und in den Pflichtspielbetrieb einzusteigen." Zum Auftakt duellieren sich seine Schützlinge mit dem JFV Bremerhaven. Beim turbulenten 5:3-Hinspielerfolg lagen die St. Paulianer bereits nach 20 Sekunden in Rückstand, den sie schon nach vier Minuten in einen 2:1-Vorsprung umdrehten. "Sie haben eine physisch richtig starke Mannschaft. Das wird für uns eine richtige Challenge am Sonntag."

Ansonsten haben die Kiezkicker die Vorbereitung sehr gut überstanden und kommen mit guten Entwicklungsschritten aus der Pause. "Die Jungs haben sich die Messlatte selbst gelegt und wollen sich unabhängig von einem Tabellenplatz an ihren Leistungen messen", erklärte Tuncay. "In der Hinrunde haben die Jungs das richtig gut gemacht. Daran wollen wir uns jetzt natürlich auch orientieren."

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin