Zum Inhalt springen

U19 feiert Last-Minute-Sieg, U16 verliert wieder knapp

+++ U19 trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer gegen Niendorf +++ U16 verliert zum dritten Mal in Folge mit 0:1 +++ 

FCSP U19 - Niendorfer TSV 2:1 (1:0)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Nachträglicher Lohn für unsere U19! Am Mittwochabend unterlagen die Kiezkicker trotz einer leidenschaftlichen Vorstellung mit 1:2 beim Nachholspiel in Hannover. Schon vor dem Spiel waren die Köpfe unserer Boys in Brown wieder oben und fokussiert darauf, das Derby gegen den Niendorfer TSV zu gewinnen. Insbesondere im ersten Durchgang gelang der Elf von Cheftrainer Remi Elert eine druckvolle Vorstellung. Eine feine Einzelaktion von Finn Ole Becker, der sich erst gegen mehrere Gegenspieler durchtankte und anschließend zielgenau abschloss, brachte die 1:0-Pausenführung (23.).

Allerdings wäre auch eine höhere Führung für die St. Paulianer verdient gewesen, die so nur knapp in Front lagen. Tatsächlich gelang dem NTSV nach einer Ecke der Ausgleich von Kebba Badjie (64.), durch den die Gäste weiteren Mut schöpften. Nach einem offenen Schlagabtausch belohnten sich aber unsere Jungs nachträglich, weil Niclas Nadj mit einem Schuss ins lange Eck die Braun-Weißen spät jubeln ließ (90.+1). Mit dem Dreier geht es für die Kiezkicker nun in eine längere fußballfreie Zeit, die sie überbrücken und den Fitnesszustand halten wollen, ehe am 7. April im direkten Duell der Anschluss zum VfL Wolfsburg hergestellt werden soll.

Cheftrainer Remi Elert: „Wir haben uns heute auch für die Niederlage am Mittwoch mit belohnt. Am Ende haben wir den Sieg erzwungen, der zwar aufgrund des Zeitpunkts glücklich, durch die zahlreichen Möglichkeiten im ersten Durchgang aber genauso verdient ist. Nachdem Ausgleich wurde die Partie ein wenig unkontrolliert und wir hätten es uns einfacher machen können. Nun gehen wir zufrieden und mit drei Punkten in die fußballfreie Zeit.“

 

FCSP U19

Schmidt – Wieckhoff (70. Kazizada), Viet, Meißner, Nadj, Karim Mohamed (86. Dursun), Becker, Schütt, Frahm, Kuyucu, Seiffert (61. C. Conteh)

Cheftrainer: Remi Elert

Tore: 1:0 Becker (23.), 1:1 Badjie (64.), 2:1 Nadj (90.+1)

SR: Pascal Wien

Zuschauer: 152


 

 

SV Werder Bremen - FCSP U16 1:0 (0:0)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Nach den beiden 0:1-Niederlagen gegen den VfL Wolfsburg II und dem JLZ Emsland im SV Meppen nahm unsere U16 am Sonntagnachmittag in Bremen das dritte Mal in Serie eine knappe Niederlage hin. Zuvor war Cheftrainer Malte Schlichtkrull jedoch mit dem Auftreten seiner Schützlinge zufrieden, die gegen die Spitzenteams der Liga mindesten auf Augenhöhe agierten. Beim Gastspiel in Bremen erwischten die Boys in Brown jedoch einen gebrauchten Tag und fanden zu keinem Zeitpunkt richtig in die Begegnung.

Dadurch kamen die Braun-Weißen in den 80 Minuten auf dem Platz 12 auf nur eine einzige Gelegenheit, die die Hausherren jedoch mit einem Foulspiel unterbanden. Ansonsten hatten die Bremer das Geschehen auf dem Rasen in Griff und sicherten sich durch eine Standardsituation einen Dreier. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld gelang es den Boys in Brown nicht das Leder ordentlich zu klären. Stattdessen bedankte sich Tim Dietrich und erzielte zu Gunsten der Grün-Weißen den Treffer des Tages.

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Im Vergleich zu den vorherigen Niederlagen war das Resultat heute hochverdient. Wir haben leider alles vermissen lassen, was wir in den Wochen zuvor gezeigt haben. Werder war uns in allen Belangen überlegen, weil wir nicht richtig ins Spiel gefunden haben und teilweise zu mutlos agiert haben. In der nächsten Woche gegen Osnabrück soll das wieder besser aussehen.“

 

FCSP U16

Petrelli - Voelcke, Jarchow, Lund, Wenzel, Vaz Baio, Senghaas (78. Jordanov), Aslanidis, Saibou (37. Hamidi), Grosche (45. Beckmann), Wähling (41. Evren) 

 

Tor: 1:0 Dietrich (60.)

SR: Leo Heckmann


 

(ms)

Foto: Stefan Groenveld

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin