Zum Inhalt springen

U19 mit Derby beim NTSV - U17 empfängt Kiel - U15 zu Gast an der Lohmühle

+++ U19 zu Gast beim Niendorfer TSV +++ U17 lädt Holstein Kiel zu richtungsweisendem Duell +++ U15 will beim VfB Lübeck nachlegen +++

Niendorfer TSV (11.) – FCSP U19 (2.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 23.2., 13 Uhr / Sportanlage Sachsenweg (Sachsenweg 78, 22455 Hamburg)

 

Fast schon ungewohnt für unsere U19. Nach der knappen 0:1-Niederlage bei der SG Dynamo Dresden und dem turbulenten 2:2-Unentschieden gegen den SV Werder Bremen ist unsere U19 seit zwei Ligaspielen ohne Dreier. Das gute Omen: Nachdem die Kiezkicker zuletzt zwei Partien auf einen Sieg warten mussten, gewannen die St. Paulianer gleich mal sieben Begegnungen in der Liga am Stück. Der Lohn für die starke Konstanz in dieser Spielzeit ist nach wie vor der zweite Tabellenplatz mit nur drei Zählern Rückstand auf Primus VfL Wolfsburg. Am Sonnabend steht für die Boys in Brown erstmal das nächste Derby vor der Tür.

Für die Elf von Cheftrainer Timo Schultz geht es an den Sachsenweg zum Niendorfer TSV. Das Kellerkind fightet in seinem zweiten Bundesliga-Jahr um den Klassenerhalt und befindet sich mit einem knappen Vorsprung auf dem rettenden Ufer. Für die Braun-Weißen wird es auch ein Wiedersehen mit alten Wegbegleitern, da der NTSV einige Ex-Kiezkicker in seinem Kader hat. "Es ist natürlich schon besonders, wenn viele Spieler dabei sind, die letztes oder vorletztes Jahr noch bei uns gespielt haben", sagte Schultz, der hinzufügte: "Das Hinspiel war schon schwer und bei ihnen wird es sicherlich noch schwerer."

 

_____

FCSP U17 (7.) – Holstein Kiel (13.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 24.2., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Für unsere U17 steht am Sonntag das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Nach der 0:3-Niederlage bei Spitzenreiter Hertha BSC steht für die Kiezkicker wieder ein Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Denn der kommende Gegner Holstein Kiel befindet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz, sodass die Boys in Brown vor eigenem Publikum den nächsten großen Schritt machen können. Ein Start wie im Hinspiel wäre daher absolut wünschenswert: Beim 3:1-Erfolg in Kiel legten Sascha Voelcke (5.) und Nathanael Kukanda (7.) bereits im frühen Verlauf der Begegnung den Grundstein für den späteren Erfolg.

Nachdem die St. Paulianer nach einer guten Wintervorbereitung auch ihre Momente beim Tabellenführer hatten, ist auch Cheftrainer Malte Schlichtkrull vor dem Duell mit den Störchen optimistisch. "Wir hatten gute Muster in unserem Spiel", lobte der Übungsleiter. "Außerdem kommen einige Startelf-Spieler zurück, weswegen wir aus den Vollen schöpfen können." Die Vorzeichen stehen also nicht schlecht, dass sich die St. Paulianer vor den beiden anspruchsvollen Auswärtsspielen in Dresden (Sonntag, 3.3.) und Wolfsburg (Sonnabend, 9.3.) einen beruhigenden Vorsprung erspielen.

_____

VfB Lübeck (11.) – FCSP U15 (3.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 23.2., 13 Uhr / Lohmühle 4 KR (Bei der Lohmühle 13, 23554 Lübeck)

 

Mit einem ganz wichtigen Last-Minute-Treffer beim 2:1-Erfolg über den JFV Bremerhaven in der Vorwoche hält sich unsere U15 alle Türen in der C-Junioren Regionalliga Nord offen. Die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay belegt derzeit einen herausragenden dritten Platz und kann bei einem Spiel mehr als der SV Werder Bremen sogar aus eigener Kraft noch einen Rang hochklettern. Lediglich Tabellenführer Hannover 96 ist für die St. Paulianer vorerst nicht zu erreichen, der vier Punkte Vorsprung auf die Braun-Weißen hat.

Die Niedersachsen ließen bislang nur gegen die Kiezkicker (1:2) und dem kommenden Gegner der Boys in Brown dem VfB Lübeck (1:1) Zähler liegen. Dementsprechend reisen die Boys in Brown mit einer gewissen Vorwarnung an die Lohmühle, auch wenn sie beim 4:0 im Hinspiel einen souveränen Sieg am Brummerskamp einfuhren. "Das wird wieder kein einfaches Spiel, bei dem wir Geduld aufbringen müssen", stellte Cheftrainer Baris Tuncay vor der Partie klar. Seine Schützlinge sind heiß darauf, ihr Punktekonto um drei weitere Zähler aufzufüllen.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin