Zum Inhalt springen

U23 bezwingt BU im Test mit 3:0, U15 erreicht Achtelfinale bei Pape-Cup

+++ U23 gewinnt Testspiel gegen BU mit 3:0 +++ U15 scheitert beim Pape-Cup im Achtelfinale am FC Augsburg +++

U23 feiert ersten Testspielsieg der Wintervorbereitung

Seit dem vergangenen Donnerstag ist unsere U23 wieder auf dem Platz. Die Kiezkicker wollen ihren starken vierten Rang aus der Hinrunde auch nach dem Jahreswechsel bestätigen und arbeiten konzentriert auf die erste Pflichtspielbegegnung gegen den SC Weiche Flensburg 08 (So. 4.2., 14 Uhr) hin. Am Sonntagnachmittag (7.1.) testete die Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski gegen den Oberligisten Barmbek-Uhlenhorst. Im ersten Testspiel der Wintervorbereitung bezwangen die Boys in Brown den Kontrahenten mit 3:0. Benjamin Nadjem brachte die St. Paulianer per Foulelfmeter in Führung, ehe Irwin Pfeiffer und Marcell Sobotta zwei weitere Tore erzielten.

Cheftrainer Joachim Philipkowski: „Für unseren ersten Test war das Ergebnis am Ende okay. Wir sind Donnerstag ins Training gestartet, standen defensiv sehr gut und haben nur wenig zugelassen. Allerdings hatten wir auch viele zu schnelle Ballverluste in unserem Spiel. Deswegen hatten wir phasenweise gute und phasenweise nicht so gute Ansätze dabei.“


 U15 erreicht Achtelfinale beim Pape-Cup in Magdeburg

Eine atemberaubende Kulisse bot sich unserer U15 beim enorm stark besetztem Pape-Cup in Magdeburg. Vor 3500 Zuschauern duellierten sich die Kiezkicker am 1. Turniertag (Sa., 6.1.) mit Cambridge United (0:2), dem SC Freiburg (3:4), dem 1. FC Magdeburg (4:1) und dem FC Schalke 04 (1:2). Damit blieb den Boys in Brown noch die Möglichkeit sich über die Lucky-Loser-Wertung für die KO-Phase zu qualifizieren. Die Braun-Weißen blieben am frühen Sonntagmorgen (7.1.) cool und bezwangen den Burger SC mit einem souveränen 5:1-Erfolg.

Allerdings wartete auf die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay im Achtelfinale ein denkbar starker Gegner: Der FC Augsburg marschierte mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 15:1 durch ihre Gruppe mit Hannover 96, Eintracht Braunschweig, Borussia Dortmund und Fortuna Magdeburg. Dementsprechend waren die Fugger-Städter zum absoluten Top-Favoriten avanciert und legten auch direkt mit zwei frühen Toren los.

Die Augsburger drückten die St. Paulianer in ihre Hälfte und übernahmen die Kontrolle über die Begegnung. Allerdings führte die Tuncay-Elf ein exzellentes Konterspiel auf und ließ kurzzeitig mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch Igor Matanovic nochmals Hoffnung aufkommen. In der Schlussphase fand der Gegner jedoch die Entscheidung und bezwangen unsere Jungs am Ende mit 1:7. Auf einem tollen Turnier führten Matanovic (sechs Treffer) und Tom Kankowski (vier) die interne Torschützenliste an.

Cheftrainer Baris Tuncay: „Das ist wirklich ein super Turnier, das hervorragend organisiert ist. Vor so vielen Zuschauern zu spielen, ist ein absolutes Highlight. Mit dem Achtelfinale haben wir unser Minimalziel erreicht. Wir haben aber nicht alles gezeigt, was wir können, weswegen die Gefühlslage ein wenig zwiegespalten ist. Allerdings haben wir zuvor auch erst einmal trainiert und wollen dann morgen richtig loslegen mit der Vorbereitung.“

 

Gruppespiele

FCSP U15 – Cambridge United 0:2

FCSP U15 – SC Freiburg 3:4

FCSP U15 – 1. FC Magdeburg 4:1

FCSP U15 – FC Schalke 04 1:2

Zwischenrunde

FCSP U15 – Burger SC 5:1

Achtelfinale

FCSP U15 – 1. FC Augsburg 1:7

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-