{} }
Zum Inhalt springen

U23 empfängt Drochtersen/Assel - U19 stellt sich zur Revanche gegen den ETV

+++ Harter Brocken: Die U23 empfängt die SV Drochtersen/Assel +++ Neuauflage des Pokalfinals: U19 ist beim ETV zu Gast +++ Nach Derbysieg: U17 reist nach Hannover +++ Nordduell: U15 nach Torspektakel in Kiel gefordert +++ Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit, Auswärtsspiele werden vom Gegner organisiert +++

FCSP U23 (10.) - SV Drochtersen/Assel (4.)

Regionalliga Nord - Staffel Nord

So., 27.9. / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt)

 

Die Auswärtsfahrt am Mittwochabend (23.9.) nach Neetze zum Lüneburger SK Hansa war ernüchternd. Mit einer 1:3-Niederlage mussten die Kiezkicker am Ende die Heimreise antreten. Die junge Mannschaft von Cheftrainer Joachim Philipkowski spielte zwar phasenweise einen ansehnlichen Ball, kassierte aber alle drei Gegentore nach Eckbällen. "Im Fußball zählen Punkte", sagte der Fußball-Lehrer nach der Partie. "Die Spielanlage bringt uns nichts, wenn wir die Spiele verlieren."

Mit der SV Drochtersen/Assel haben die Braun-Weißen eine noch anspruchsvollere Aufgabe vor der Brust. Die Kehdinger, u.a. mit den Ex-Kiezkickern Daniel Owusu und Marcel Andrijanic, sind nach dem SC Weiche Flensburg 08 der Favorit in der Nord-Staffel. "Wir müssen", betonte Philipkowski, "besser verteidigen, damit wir Punkte sammeln." Die St. Paulianer sind in der klaren Außenseiterrolle, wollen dafür D/A umso mehr ärgern.  

Brutal jung: Die U19-Leihgaben Moritz Grosche (Bild), Paul Meseberg und Berkay Dogan bildeten zuletzt beim LSK phasenweise einen großen Teil der Viererkette.

Brutal jung: Die U19-Leihgaben Moritz Grosche (Bild), Paul Meseberg und Berkay Dogan bildeten zuletzt beim LSK phasenweise einen großen Teil der Viererkette.

Eimsbütteler TV (15.) - FCSP U19 (3.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 26.9., 11:30 Uhr / Wolfgang-Meyer-Stadion (Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg)

 

Der Eimsbütteler TV fordert unsere U19 zur Revanche. Vor vier Wochen bezwangen die Kiezkicker den Bundesliga-Aufsteiger im Hamburger Pokalfinale mit 3:1. Nun treffen die beiden Duellanten an der Hagenbeckstraße im Ligabetrieb erneut aufeinander. "Sie haben gezeigt, dass sie ein ekliger Gegner sein wollen", erinnert sich Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Darauf werden wir uns gefasst machen. Der ETV wird wieder wahnsinnig unangenehm sein. Wir müssen im Vergleich zu damals unser Spiel mit dem Ball verbessern, um ihre Chance für die Zweikämpfe und Ballgewinne zu minimieren." Die Favoritenrolle liegt bei den Braun-Weißen.

Der ETV will Revanche: Im Hamburger Pokalfinale setzte sich unsere U19 gegen den Bundesliga-Aufsteiger mit 3:1 durch.

Der ETV will Revanche: Im Hamburger Pokalfinale setzte sich unsere U19 gegen den Bundesliga-Aufsteiger mit 3:1 durch.

Hannover 96 (1.) - FCSP U17 (3.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 27.9., 12 Uhr / Eilenriedestadion (Clausewitzstr. 4, 30175 Hannover)

 

Mit dem 4:0-Erfolg im Derby gegen die "Rothosen" ist unsere U17 herausragend gestartet. "Den Sieg sollen die Jungs ruhig genießen", sagt Cheftrainer Benjamin Olde nach dem Spiel. "Die Jungs sind reif genug und wissen, dass es jetzt nicht jedes Spiel so laufen wird." Mit Hannover 96 haben die Boys in Brown die nächste anspruchsvolle Aufgabe vor der Brust. Die Niedersachsen fuhren zum Auftakt einen 8:0-Kantersieg gegen den Chemnitzer FC ein und übernahmen damit die Tabellenführung in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost. "Sie haben eine wirklich gute Truppe", sagt Olde. "Hannover wird oben mitspielen und von daher erwarte ich auch hier ein Spiel auf Augenhöhe."

Ein Highlight zum Start: Kann die U17 den Rückenwind aus dem 4:0-Derbysieg nutzen und in Hannover nachlegen?

Ein Highlight zum Start: Kann die U17 den Rückenwind aus dem 4:0-Derbysieg nutzen und in Hannover nachlegen?

Holstein Kiel (14.) - FCSP U15 (4.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 26.9., 14 Uhr / Citti Fußball Park (Steenbeker Weg 150, 24106 Kiel)

 

Trotz einer Roten Karte in der zweiten Minute gelang es dem kommenden Gegner unserer U15 bei der 1:3-Niederlage beim VfL Wolfsburg, der traditionell zu den Top-Meisterschaftskandidaten gehört, die Partie lange offenzuhalten und nur knapp zu verlieren. "Das deutet bei ihnen einen sehr guten Zusammenhalt an und dass sie über die komplette Zeit geschlossen verteidigt haben", weiß U15-Coach Thorben Sahs über die Kieler zu berichten. "Nichtsdestotrotz gehe ich davon aus, dass Kiel Fußball spielen will, wofür sie in der U15 auch bekannt sind."

Seine eigenen Schützlinge machten sich am ersten Spieltag das Leben beim 5:3-Sieg gegen das JLZ Emsland im SV Meppen phasenweise selbst schwer, weil sie nach einer souveränen Anfangsphase die Gäste zurück ins Spiel einluden. "Wir haben die Jungs darauf vorbereitet, dass Fehler passieren, aber nicht zu häufig passieren dürfen", sagt Sahs. "Vor dem ersten Regionalliga-Spiel ist bei dem einen oder anderen sicherlich auch ein bisschen Nervosität und Aufregung dabei gewesen. Die Jungs sollen ihre Risikofreude ein wenig dämpfen, aber trotzdem den Mut haben, nach vorne zu spielen."

 

(ms)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's