Zum Inhalt springen

Der FC St. Pauli und Hauke Mommsen gehen getrennte Wege

 

Der medizinische Leiter des FC St. Pauli, Prof. Dr. Hauke Mommsen, wird den Braun-Weißen ab der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Verein entsprach dem Wunsch des 47-Jährigen, seinen Vertrag aufzulösen.

 

„Hauke Mommsen hatte entscheidenden Anteil am Aufbau der professionellen medizinischen Strukturen im Verein. Wir respektieren seine Entscheidung, kommen der Bitte nach und bedanken uns, dass er dem FC St. Pauli vier Jahre lang mit seiner Expertise zur Verfügung stand", sagt Geschäftsführer Andreas Rettig, der trotz der Vertragsauflösung auch in Zukunft die Partnerschaft mit der ENDO-Klinik weiter ausbauen möchte. 

„Aufgrund meiner Tätigkeit bei der U19-Junioren-Nationalmannschaft des DFB sowie meiner Lehrtätigkeit an der Hochschule Kiel kann ich bei einer weiter angestrebten Professionalisierung der medizinischen Abteilung die zeitlichen Ansprüche, die sich daraus ergeben und die an mich gestellt werden, leider nicht erfüllen“, erklärt Prof. Dr. Hauke Mommsen.

Hauke Mommsen betreute die Kiezkicker seit der Saison 2013/14 und ist Fachärztlicher Leiter und Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie im ENDO-Rehazentrum in Hamburg. 

Im Rahmen der Kooperation mit der ENDO-Klinik wurde bereits eine Lösung gefunden. Die medizinische Verantwortung beim FC St. Pauli übernehmen ab sofort Dr. med. Volker Carrero sowie Dr. med. Sebastian Schneider. 

 

(cp)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-