{} }
Zum Inhalt springen

"Pfandraising" – Jetzt virtuell Becher Spenden und Kiezhelden und Viva con Agua unterstützen

Ihr kennt alle unsere Pfandbecherspenden bei den Heimspielen am Millerntor. Pro Spielzeit spendet Ihr Becher um Becher und sage und schreibe kommen so in der vergangenen Saison über 100.000 Euro zusammen. Diese Summe geht zu einer Hälfte an die Trinkwasserprojekte von Viva con Agua und zur anderen an den Kiezhelden-Spendenbeirat, der diese Spenden auf Antrag an Initiativen rund um unseren FCSP verteilt.

Wäre alles normal, befänden wir uns auf der Zielgeraden der zehnten Saison, in der Viva con Agua gemeinsam mit ehrenamtlichen Unterstützer*innen und den FCSP-Fans bei jedem Heimspiel am Millerntor Pfandbecher für Wash-Projekte (Wash steht für Water, Sanitation und Hygiene) sammelt. Leider ist in der aktuellen Zeit aber nicht alles normal und es gibt weder Fußballspiele noch können wir gemeinsam Pfandbecher für die Projekte sammeln. Oder doch? Es ist möglich und zwar ab sofort! Aber wie?!

"Pfandraising"* ist wie Fundraising – nur krasser. Denn anstatt Eure Becher wie sonst gewohnt bei unseren Heimspielen in die Tonnen von Viva con Agua zu spenden, geht das Ganze jetzt auch virtuell. Und zwar ganz einfach: Ihr klickt einfach HIER und tragt ein, ob Ihr einen oder mehrere Becher spenden möchtet. Nichts Neues beim Becherpfand: Er beträgt wie gewohnt 1,50 Euro. Die gesammelten Spenden werden dann hälftig an den Kiezhelden-Spendenbeirat und Viva con Agua aufgeteilt.

"Durch den Ausfall unserer Heimspiele fehlen dem Kiezhelden-Spendenbeirat wichtige Gelder, mit denen wir sonst z.B. Projekte in und aus der Fanszene sowie gemeinnützige Institutionen im Stadtteil unterstützen. Und gleichzeitig braucht Viva con Agua diese Spenden ebenfalls für deren wichtige Trinkwasserprojekte. Daher unsere Bitte: Spendet virtuelle Becher, denn gerade nach der Covid19-Krise gilt es, die Projekte zu sichern, damit sie weiterarbeiten können", so Michael Thomsen, Geschäftsleiter CSR beim FC St. Pauli.

"Dass wir seit zehn Jahren Pfandbecher am Millerntor sammeln dürfen, ist großartig – und eigentlich wollten wir das im März rund um den Weltwassertag im Stadion feiern und 'Danke' sagen", erklärt Benjamin Adrion, Initiator von Viva con Agua. "Nun ist es anders gekommen, aber wir freuen uns trotzdem, wenn wir weiter auf die Unterstützung und das soziale Engagement der Fans des FC St. Pauli bauen können und wir mit jedem virtuellen Heimspiel unserer Vision 'Wasser für alle' ein Stück näher kommen. Vielen Dank dafür!"

_____

FC St. Pauli vs. Viva con Agua

Freitag (10.4.), 20 Uhr, Twitch

Am Freitagabend (10.4.) messen sich der FC St. Pauli und Viva con Agua ab 20 Uhr an der Konsole. Für VcA nimmt Nobert Latim (Gründer von Viva con Agua Kampala) den Controller in die Hand, für unseren FCSP wird Christopher Buchtmann antreten. Ihr wollt das Spiel live miterleben? Kein Problem! Die Partie zwischen Nobert und Buchti wird live auf unserem Twitch-Kanal übertragen. Dabei könnt Ihr natürlich auch virtuell Becher spenden. Also: Schaltet ein, verfolgt das Duell und hinterlasst eine Becherspende!

_____

*Danke für diese Wortschöpfung an den Spender von betterplace. You know who you are!

 

Fotos: Witters / Stefan Groenveld

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's