Zum Inhalt springen

„Weiter intensiv arbeiten“ – Kiezkicker reisen nach Sotogrande

Am frühen Donnerstagmorgen (12.1.) verlassen unsere Kiezkicker Hamburg und reisen nach Spanien. In Sotogrande will sich die Lienen-Elf bis Sonntag (22.1.) weiter intensiv auf die Rückrunde in der 2. Bundesliga vorbereiten. Neben diversen Trainingseinheiten werden die Kiezkicker insgesamt vier Testspiele bestreiten.

Wenn sich unsere Kiezkicker am frühen Donnerstagmorgen am Hamburger Flughafen treffen, heißt es für sie: Raus aus dem nasskalten Hamburg und ab ins sonnigwarme Sotogrande. Elf Tage lang bereitet sich die Lienen-Elf in Andalusien weiter intensiv auf die Ende Januar beginnende Rückrunde vor. Lag der Fokus in den zurückliegenden zehn Tagen oftmals auf der Arbeit im konditionellen Bereich, soll in Sotogrande an allen Bereichen gearbeitet werden.

„Wir wollen uns verschiedene Handlungsmöglichkeiten erarbeiten, defensiv wie offensiv“, stellte Ewald Lienen am Tag vor der Abreise mit Blick auf die im Trainingslager vorgesehenen Trainingsschwerpunkte klar. Der 63-Jährige nannte dabei konkret den eigenen Spielaufbau, das Umschaltspiel, das Herausspielen von Torchancen und auch das Defensivverhalten. Letzteres habe laut Lienen Priorität, denn dank guter Leistungen in der Defensive kassierten die Kiezkicker vor der Winterpause in drei Spielen lediglich einen Gegentreffer, holten dabei fünf Zähler und stellten so Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her.

Der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde soll auch in Sotogrande weiter erarbeitet werden. „Wir werden im Trainingslager weiter intensiv arbeiten, um körperlich topfit zu sein“, erklärte Lienen, der von seiner Mannschaft fordert, dass sie „mit viel Leidenschaft auf den Platz geht, sich gegenseitig hilft und positiv miteinander umgeht“. Die positive Atmosphäre müssten die Kiezkicker in die Spiele übertragen und „da erbarmungslos zusammenarbeiten“, so Lienen vor der Abreise nach Südspanien, wo insgesamt vier Testspiele auf dem Plan stehen. Die Übersicht der Testspiele findet Ihr hier: KLICK!

„Wir wollen 22 bis 24 einsatzfähige Spieler mitnehmen“, stellte Lienen mit Blick auf das Sotogrande-Aufgebot, das final noch nicht beschlossen ist, klar. Weil sich Robin Himmelmann und Christopher Buchtmann nach ihren Verlettzungen noch im Aufbautraining befinden und der eine oder andere Kiezkicker zuletzt mit kleineren Blessuren passen musste, werden mit Tim-Julian Pahl und Yi-Young Park (beide U23) sowie Torwart Tim Burgemeister (U19) gleich drei Nachwuchskicker die Reise nach Südspanien antreten.

 

(hb)

Foto: Witters

 

Anzeige

Astra
BetWay
Congstar
Under Armour
Levi's
ok.-