{} }
Zum Inhalt springen

"Waschen ist Würde" – Not-Duschbetrieb für Obdachlose

Um obdachlosen Personen auch (und gerade) in Zeiten der Corona-Krise die Möglichkeit auf eine Dusche zu geben, führen Bäderland und GoBanyo im April einen Not-Duschbetrieb am Harald-Stender-Platz durch. Der FC St. Pauli unterstützt das Projekt personell und logistisch.

"Wir sind so froh, dass es endlich losgehen kann und dass wir gemeinsam mit Bäderland an fünf Tagen pro Woche Duschmöglichkeiten bieten können", freut sich Chris Poelmann, Geschäftsführer von GoBanyo, und berichtet, dass am Starttag der erste Duschgast bereits eine Stunde vor Betriebsbeginn vor Ort war. "Endlich in Ruhe waschen, Zähne putzen, endlich neue Unterwäsche und Kleidung – was für uns alle eine Selbstverständlichkeit ist, ist für die Obdachlosen purer Luxus – in Corona-Zeiten noch deutlich mehr als sonst ohnehin schon."

Der FC St. Pauli – mit beiden Partnern ohnehin eng verbunden – hilft bei der Vorbereitung, stellt Lagerkapazitäten und Infrastruktur zur Verfügung. Außerdem unterstützen an den Angebotstagen Mitarbeiter*innen des FC St. Pauli sowie auch Mitglieder von Ultrà Sankt Pauli den Betrieb auch personell.

Natascha Clasen, CSR-Koordinatorin beim FC St. Pauli: "Es ist wirklich toll zu sehen, wie stark die Solidarität in Verein und Fanszene ist. Alle wollen helfen. Wir haben deutlich mehr Leute, die Unterstützung anbieten, als wir unter der Maßgabe des Social Distancing aktuell in den Projekten von Verein und Viertel einsetzen können."

______

Aktuelle Duschtage am Harald-Stender-Platz, jeweils 10 bis 14 Uhr:

  • Montag – Bäderland
  • Mittwoch – Bäderland
  • Donnerstag – Duschbus
  • Samstag – Bäderland
  • Sonntag – Duschbus

 

(nt)

Foto: GoBanyo

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's