{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U19 und U17 gegen Eintracht Braunschweig +++ U16 empfängt Hannover 96 +++ U15 zu Gast bei den "Rothosen" +++

Eintracht Braunschweig (8.) – FCSP U19 (11.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 1.4., 14 Uhr / NLZ Braunschweig (Kennelweg 5, 38122 Braunschweig)

 

Mit dem Ende der Länderspielpause geht auch für die U19 der Ernst des Ligaalltags wieder los. Die Begegnung gegen Eintracht Braunschweig ist dabei umso wichtiger. In der ausgeglichenen Bundesliga Nord/Nordost stehen die Kiezkicker nur zwei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Mit einem Erfolg gegen die Niedersachsen hätten die Boys in Brown die Gelegenheit, das Polster auf die untere Tabellenregion zu vergrößern. Mit einem Erfolg kann die Elert-Elf die Eintracht, die mit vier Zählern mehr drei Plätze vor ihr rangiert, mit in den Abstiegskampf ziehen.

Die Bedeutung der Partie am Sonnabend ist also enorm groß für den weiteren Verlauf der spannenden Spielzeit. Zwar spielt der Elf von Remi Elert ihre Auswärtsstärke in die Karten, doch treten auch die Braunschweiger gerne auf ihrem eigenen Geläuf an. Hier gewann der BTSV sechs seiner zehn Spiele und zählt somit zu einem der heimstärksten Teams der Liga. Für die Kiezkicker ist es also umso entscheidender, in ihr Umschaltspiel zu finden und einen wichtigen Dreier bei einem direkten Konkurrenten zu landen.


FCSP U17 (4.) – Eintracht Braunschweig (10.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 1.4., 12 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67a, 22457 Hamburg)

 

Auch für die U17 steht das Duell mit Eintracht Braunschweig an. Allerdings schlüpfen die Kiezkicker in ihrem Heimspiel gegen die Niedersachsen in die Favoritenrolle. Sie wollen ihren vierten Platz verteidigen und den drittplatzierten „Rothosen“ weiterhin im Nacken sitzen. Im Hinspiel unterlagen die Boys in Brown dem BTSV trotz bester Gelegenheiten allerdings und scheiterten letztlich an ihrer eigenen Chancenverwertung. Dementsprechend hat die Elf von Cheftrainer Timo Schultz noch eine Rechnung mit dem Gegner offen und will die drei Punkte mit einer engagierten Leistung am Königskinderweg behalten.

Die Formkurve spricht weiterhin für die Kiezkicker, die nach der Winterpause fünf ihrer sechs Pflichtspiele gewannen und ihre Ambitionen als Spitzenteam der Liga unterstrichen. Die Hinrunde war die Schultz-Elf von späten Gegentreffern und einer mangelnden Chancenauswertung geprägt, doch seit dem Jahreswechsel hat sie das Momentum absolut auf ihrer Seite. Die Gäste aus Braunschweig warten hingegen noch auf ihren ersten Pflichtspielerfolg im Jahr 2017 und holten lediglich im zurückliegenden Spiel gegen Dynamo Dresden (3:3) einen Zähler. Die Boys in Brown wollen die Wartezeit auf den ersten BTSV-Sieg in diesem Jahr noch etwas verlängern.


FCSP U16 (8.) – Hannover 96 (1.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 2.4., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die U16 ist bislang richtig gut aus der Winterpause gekommen und verkaufte sich auch bei der knappen 0:1-Niederlage beim VfL Wolfsburg (2.) mehr als teuer. Nun steht für die Kiezkicker aber der zweite Topgegner in Folge an und der Spitzenreiter von Hannover 96 reist nach Hamburg. Die Niedersachsen kämpfen um den Wiederaufstieg in die B-Junioren Bundesliga und sind dorthin auch auf bestem Wege. Allerdings haben die Roten als U17-Mannschaft den Anspruch, auch als Meister wiederaufzusteigen.

Daher bedarf es einer braun-weißen Top-Leistung, um den Kontrahenten aus Hannover zu bezwingen. Im gesamten Saisonverlauf hat sich die Elf von Malte Schlichtkrull als besonders schwer zu schlagen erwiesen. Gegen die 96er ist allerdings noch eine Rechnung offen, da es im Hinspiel eine deutliche 1:7-Pleite gab. Daher werden die Braun-Weißen die Rolle des Underdogs annehmen, dabei aber versuchen, aus dieser heraus mit der starken Form der Rückrunde dem Spitzenreiter ein Bein stellen.


Hamburger SV (3.) – FCSP U15 (7.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 1.4., 12 Uhr / Paul-Hauenschild-Plätze (Ulzburger Str. 94, 22850 Norderstedt)

 

Derbytime! Nach dem wichtigen 3:0-Sieg beim VfL Osnabrück in der Vorwoche können die Kiezkicker mit breiter Brust auf die kommenden Aufgaben schauen und somit auch auf das Derby gegen die „Rothosen“. Nun wollen die Braun-Weißen den tollen Start in die Rückrunde mit einem Sieg gegen den Stadtrivalen aus dem Volkspark veredeln. Allerdings ist auch der Tabellendritte in einer bärenstarken Form. Am vergangenen Spieltag konnten sie den unangefochtenen Spitzenreiter VfL Wolfsburg bereits zum zweiten Mal in dieser Saison besiegen.

Eine spannende Begegnung ist am Sonnabend zu erwarten. Für die Boys in Brown bietet sich die großartige Gelegenheit, fast endgültig aus dem Tabellenkeller herauszuklettern und sich dem Tabellenmittelfeld anzuschließen. Im Hinspiel haben die Braun-Weißen bereits bewiesen, dass sie auch die topplatzierten Mannschaften der Regionalliga Nord bezwingen können und sicherten sich mit einem 1:0-Erfolg den Derbysieg. Das darf sich gerne wiederholen.

„Ich erwarte ein ausgeglichenes und heißes Spiel, auf das ich mich sehr freue. Ich glaube zwar nicht, dass dort Hurra-Fußball gespielt wird, dennoch werden die Teams den Zuschauern einiges bieten. Der HSV will für die Niederlage im Hinspiel Revanche nehmen. Wir können hingegen befreit aufspielen und zeigen, was in unserer Mannschaft steckt. Natürlich wollen wir den Derbysieg aus der Hinserie bestätigen“, erklärte U15-Coach Baris Tuncay vor der Partie.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's