{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau: U19 empfängt Dresden - U17 bei den "Rothosen"

+++ U19 will Anschluss zu Top-Teams +++ U17 gastiert zum Derby auf dem Kunstrasen am Volksparkstadion +++ U16 erwartet den Tabellenführer +++ U15 möchte sich gegen Surheide mit Toren belohnen +++

FCSP U19 (7.) – SG Dynamo Dresden (9.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 24.2., 11 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Mit einer souveränen Vorstellung brachten die Kiezkicker mit dem 2:1-Erfolg bei Holstein Kiel vergangene Woche drei Punkte mit nach Hamburg. Durch den Auswärtssieg haben die Boys in Brown trotz der personell angespannten Lage den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf elf Punkte ausgebaut. Seit dem Ende der Hinrunde kämpft die Elf von Cheftrainer Remi Elert mit einer anhaltenden Verletztungsmisere. Zuletzt kehrten einige Kiezkicker zurück in den Kader und stehen nun kurz vor ihrem Comeback in der A-Junioren Bundesliga.

Klar ist, dass die Braun-Weißen auch im Heimspiel gegen Dynamo Dresden alles investieren müssen. Nachdem die Begegnung ursprünglich für den Königskinderweg angesetzt war, wurde sie aufgrund der Platzsperrung auf den Kunstrasenplatz am Brummerskamp verschoben. Das Hinspiel in Dresden entschieden die St. Paulianer mit einem deutlichen 4:0-Sieg für sich. In der Tabelle können die Boys in Brown mit einem Dreier näher an den vierten Tabellenplatz rutschen und sich von Dynamo ein wenig absetzen.  


 

 

Hamburger SV (4.) – FCSP U17 (7.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 24.2., 12 Uhr / Kunstrasen am Volksparkstadion (Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg)

 

Den Klassenerhalt in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost hat auch unsere U17 bei 14 Punkten beinahe eingetütet. Nun kann der Blick der Braun-Weißen nach oben gehen und zumindest zum Tabellensechsten von Hannover 96 noch aufgeschlossen werden. Die Top 5 der Liga hat sich an der Spitze abgesetzt und kämpft in einem Quintett um die Meisterschaft in der Nordstaffel. Auch der Stadtrivale aus dem Volkspark gehört zu diesem engeren Favoritenkreis.

Die Zielsetzung der Kiezkicker ist natürlich trotzdem klar: Unsere Boys in Brown wollen die Rothosen bezwingen und den Derbysieg am Volksparkstadion feiern. Dass die Elf von Cheftrainer Timo Schultz über die Qualität verfügt auch mit den Top-Teams der Liga mitzuhalten, hat sie in der laufenden Spielzeit bereits unter Beweis gestellt. Auch im Hinspiel trotzten die Braun-Weißen der starken Offensive des Stadtrivalen und erkämpfte sich ein 0:0-Unentschieden. Nach der langen Wintervorbereitung gehen die St. Paulianer gut vorbereitet auf den Rückrundenstart.


 

 

FCSP U16 (8.) – VfL Wolfsburg (1.)

B-Junioren Regionalliga Nord/Nordost

So., 25.2., 13:30 Uhr / NLZ Brummserskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Mit einem enorm wichtigen 3:2-Erfolg kurz vor Weihnachten über den JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen verabschiedete sich unsere U16 in die Winterpause. Mit der selben Euphorie will die Elf von Malte Schlichtkrull nun auch die Rückrunde angehen. Denn der achte Tabellenplatz in der B-Junioren Regionalliga Nord wirkt sicher, doch trügt vor der Gefahr auf einen Abstiegsplatz zu rutschen. Denn durch die norddeutschen Teams in der Bundesliga wird es in der Regionalliga voraussichtlich fünf Absteiger geben, auf den die Braun-Weißen nur drei Punkte Vorsprung haben.

Schon in der Hinrunde mussten sich die St. Paulianer einem sehr schwierigen Auftaktprogramm stellen. Gleich zum Pflichtspielstart im Jahr 2018 treffen die Kiezkicker auf den Ligaprimus vom VfL Wolfsburg II. Die Niedersachsen verfügen in einer sonst trefferarmen Liga über die Torfabrik und erzielten in nur 13 Spielen 47 Tore. In der Hinrunde gelang Batuhan Evren zwar noch der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer, doch am Ende setzten sich die Grün-Weißen deutlich mit 5:2 durch. Die Schlichtkrull-Elf wird also eine kompakte Defensivarbeit auf den Kunstrasen am Brummerskamp zaubern müssen, um Zählbares in Hamburg zu behalten.


 

 

FCSP U15 (10.) – TuSpo Surheide (9.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 24.2., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Eine prächtige C-Junioren-Regionalliga Kulisse bot sich unseren Kiezkickern im Hinspiel gegen den Aufsteiger vom TuSpo Surheide. 450 Zuschauer standen in Bremerhaven am Seitenrand und unterstützten in einem denkbar schwierigen Auswärtsspiel für unsere Jungs die Platzherren. Die Boys in Brown kreierten sich zwar dennoch Torchancen, doch schafften es nicht den frühen Rückstand noch zu egalisieren. Nach dem 0:1 beim ersten Aufeinandertreffen ist also zum Rückrundenauftakt noch eine Rechnung offen.

Ansonsten ließen die Braun-Weißen in der ersten Saisonhälfte zu viele Torchancen liegen und stehen aufgrund dessen mit neun Zählern und dem zehnten Tabellenplatz unter dem tatsächlichen Leistungsniveau. Insbesondere gegen die Spitzenmannschaften der Liga bewies die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay ihre Qualitäten und knüpfte beispielsweise dem ungeschlagenen Ligaprimus vom SV Werder Bremen (1:1) einen Zähler ab. In anderen Begegnungen erspielten sich die St. Paulianer erstklassige Torgelegenheiten, doch brachten das Leder nicht im Netz unter. In der Vorbereitung erzielten die Braun-Weißen 17 Tore in sieben Testspielen und wollen nun auch im Heimspiel gegen Surheide diese Torgefahr unter Beweis stellen.


 

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's