{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau: U19 gegen Werder, U17 in Dresden, U16 in Osnabrück, U15 beim NTSV

+++ U19 will Revanche gegen Werder +++ U17 vor Auswärtspartie in Dresden +++ U16 beim starken VfL Osnabrück +++ U15 vor Derby gegen den NTSV +++

FCSP U19 (7.) – SV Werder Bremen (2.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 23.9., 13 Uhr // Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Für unsere U19 steht am Sonnabend (23.9., 13 Uhr) die Revanche auf dem Programm. Denn am siebten Spieltag der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost empfangen die Kiezkicker den SV Werder Bremen. Schon im Junioren-DFB-Pokal duellierten sich die Boys in Brown mit dem Meisterschaftsfavoriten von der Weser und unterlag dem Kontrahenten trotz einer hochanspruchsvollen Leistung mit 0:1. Dementsprechend wollen die Braun-Weißen ihre Chancen nutzen und Werder im zweiten Anlauf bezwingen.

Die Bremer sind wie erwartet stark in die laufende Bundesliga-Saison gestartet. Zuletzt traf der SVW auf die Mitkonkurrenten aus Leipzig (1:0) und Wolfsburg (3:2) und fuhr seine Saisonsiege vier und fünf ein. Lediglich beim Gastspiel bei Eintracht Braunschweig erwischte die Elf von Marco Grote einen rabenschwarzen Tag und verlor die Auswärtspartie mit 0:3. Die St. Paulianer wollen am Sonnabend die zweite Niederlage der Grün-Weißen folgen lassen und an die „geschlossene Mannschaftsleistung“, von der Cheftrainer Remi Elert nach dem 4:0-Erfolg bei der SG Dynamo Dresden sprach, anknüpfen.

 

SG Dynamo Dresden (9.) – FCSP U17 (8.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 24.9., 12 Uhr // Sportpark Ostra (Pieschener Allee 21, 01067 Dresden)

 

Unsere U17 hat in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost die Spitzenmannschaften bereits hinter sich. Nach sechs Spielen haben die Boys in Brown immerhin sieben Punkte eingefahren und stehen im Tabellenmittelfeld. In der Vorwoche hatten die Kiezkicker im Duell mit dem SV Werder Bremen das Nachsehen (0:5). Dabei hielten die Braun-Weißen eigentlich gut dagegen, doch unterlagen den Bremern am Ende um das eine oder andere Tor zu hoch. Am Sonntag sollen bei der SG Dynamo Dresden auch wieder die Zähler auf das Konto aufgenommen werden.

Aber auch die Gastgeber werden es den Kiezkickern denkbar schwermachen. Denn auch die Dresdener brauchen dringend Zählbares, um sich von der Abstiegszone zu distanzieren. Insbesondere in seinen Heimspielen präsentierte sich Dynamo in starker Form, da die SGD alle ihre sechs Punkte auf dem eigenen Geläuf erbeuteten. Die Elf von Cheftrainer Timo Schultz ist also gewarnt, dass sie bei der weiten Auswärtsfahrt hochkonzentriert agieren muss, wenn es mit dem dritten Saisonsieg in diesem Jahr klappen soll.

 

VfL Osnabrück U17 (3.) – FCSP U16 (9.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 24.9., 15 Uhr // Hauptplatz (Ernst-Sievers-Str. 117, 49078 Osnabrück)

 

Unsere U16 hat an den ersten drei Spieltagen der B-Junioren Regionalliga Nord schon einige Bewährungsproben auf sich genommen. Immerhin duellierte sich die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull mit den Spitzenmannschaften vom VfL Wolfsburg (2:5), dem SV Meppen (1:0) und dem SV Werder Bremen (1:3). Insbesondere im Duell mit Werder riefen die Kiezkicker eine tolle Vorstellung ab, doch schafften sie es nicht mehr sich zu belohnen. Nun soll es gegen den nächsten harten Brocken vom VfL Osnabrück mit einem Dreier klappen.

Die Niedersachsen sind hervorragend in die laufende Regionalliga-Spielzeit gestartet. Erst in der Vorwoche bezwangen die Lila-Weißen den VfL Wolfsburg ziemlich überraschend mit 8:3. Allerdings warten die Osnabrücker noch auf ihren ersten Heimsieg, denn im Duell mit dem JFV A/O/H kassierte der VfL seine einzige Pleite (1:3). Dass der Gegner darauf noch etwas länger warten muss, wollen die Braun-Weißen mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung am Sonntagnachmittag (24.9., 15 Uhr) erzwingen.

 

Niendorfer TSV (7.) – FCSP U15 (4.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 23.9., 15 Uhr // Sportplatz Sachsenweg (Sachsenweg 78, 22455 Hamburg)

 

Nach der Gala im Spiel gegen Holstein Kiel will unsere U15 auch am Sonnabend (23.9., 15 Uhr) nachlegen. Die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay bezwang die Störche in einer überragenden zweiten Halbzeit mit 8:0. Den positiven Eindruck wollen die Kiezkicker natürlich auch beim Niendorfer TSV bestätigen. „Die Spiele gegen den NTSV haben gewohnheitsgemäß immer richtig Feuer“, erklärte Tuncay vor dem Derby mit dem Stadtrivalen.

In der letzten Woche konnten die Boys in Brown das Duell der Niendorfer bei den "Rothosen" für eine Halbzeit beobachten. Damals unterlag der NTSV dem Stadtrivalen aus dem Volkspark mit 0:6. In den beiden bisherigen Ligaspielen zeigten die Niendorfer daher bereits zwei extreme Gesichter. Am ersten Spieltag bezwang der kommende Gegner der Tuncay-Elf nämlich den TuS Komet Arsten mit 6:0. Die Boys in Brown wollen sich unabhängig von der Form der Hausherren von ihrer besten Seite präsentieren, um den zweiten Sieg in Serie einzufahren.

 

(ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's