{} }
Zum Inhalt springen

U19 reist zum DFB-Pokalspiel nach Frankfurt, U17, U16 und U15 vor Ligaspielen

+++ Die U19 ist in der 1. Runde des DFB-Pokals beim FSV Frankfurt zu Gast +++ U17 guckt vor Spiel gegen Holstein Kiel nach vorne +++ U16 will nächsten Sieg nachlegen +++ U15 vor Heimauftakt gegen den VfB Lübeck +++

FSV Frankfurt – FCSP U19

A-Junioren DFB-Pokal

Sa., 1.9., 12 Uhr / PSD Bank Arena (Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt am Main)

 

Ein bisschen Pokalstimmung ist für den FC St. Pauli doch noch drin in dieser Saison: Denn am Sonnabend ist unsere U19 beim FSV Frankfurt zu Gast und kämpft um den Einzug in die 2. Runde des A-Junioren DFB-Pokals. In der Liga haben die Kiezkicker bislang für Furore gesorgt, landeten Erfolge über Leipzig (4:2), die „Rothosen" (3:2), Dresden (4:0) und Bremen (2:1), weswegen sie nach diesem anspruchsvollen Auftaktprogramm auch verdient auf dem 1. Platz der Bundesliga-Nordstaffel stehen. Die Elf von Cheftrainer Timo Schultz möchte nun auch im Pokalwettbewerb nachlegen und die herausragende Form bestätigen.

Dafür müssen die Braun-Weißen die Auswärtsaufgabe beim FSV Frankfurt erfolgreich bewältigen. Die Hessen sind im Sommer in die A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest aufgestiegen. Die ersten drei Duelle gegen die ambitionierten Teams vom FC Ingolstadt, Mainz 05 und dem FC Bayern München hat der FSV zwar verloren, doch war das Team insbesondere gegen den deutschen Rekordmeister einer Punkteteilung sehr nahe. Unsere Boys in Brown können also mit breiter Brust in die Pokalrunde gehen, ehe erstmal die Länderspielpause ansteht. Umso erfreulicher: Finn Ole Becker wurde für die Länderspiele der deutschen U19-Nationalmannschaft gegen die Schweiz in Hanau (7.9.) und die Slowakei in Rüsselsheim (10.9.) nominiert.


 

Holstein Kiel (10.) – FCSP U17 (12.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 2.9., 13 Uhr / Citti Fussball Park (Steenbeker Weg 150, 24106 Kiel)

 

Nach den beiden zurückliegenden deutlichen Niederlagen unserer U17 im Derby gegen die „Rothosen" (1:5) und den Meisterschaftsfavoriten von Hertha BSC (0:7) geht der Blick unserer Kiezkicker nun wieder nach vorne. "Wir müssen hinter diese Spiele jetzt schnell einen Haken machen und aus diesen Lektionen lernen", erklärte Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Wir wissen, woran wir arbeiten müssen, und dafür muss jeder bereit sein, am Limit zu arbeiten." In der Trainingswoche haben sich die Boys in Brown auf die wichtige Auswärtsbegegnung bei Holstein Kiel vorbereitet.

"Die vielen Gegentore im Gepäck sind natürlich bitter, dennoch sind wir punktemäßig nach diesem Auftakt im Soll", verriet Schlichtkrull. Das Heimspiel gegen den SC Borgfeld (1:0) konnten die Kiezkicker für sich entscheiden, sammelten dafür in den Bonusspielen keine zusätzlichen Zähler. Die Störche sind also wieder ein Gegner auf Augenhöhe, der zu den Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zählt. "In der Vorbereitung haben wir auch gegen die Top-Mannschaften gute Ergebnisse eingefahren und gezeigt, dass wir uns wehren können", rief Schlichtkrull nochmals in Erinnerung. Mit einer hochkonzentrierten Leistung in Kiel wollen die Boys in Brown drei Punkte mit ans Millerntor bringen.


 

Germania Schnelsen (5.) – FCSP U16 (4.)

Oberliga Hamburg

Sa., 1.9., 16 Uhr / Schnelsen 1 (Riebkornweg 5, 22457 Hamburg)

 

Für unsere U16 war der Start in die Oberliga Hamburg eine Reise ins Unbekannte. Nach dem bitteren Abstieg des Vorgänger-Jahrgangs aus der Regionalliga im Vorjahr haben sich das Trainerteam und die Mannschaft auf das gemeinsame Saisonziel Meisterschaft und Wiederaufstieg festgelegt. Bei der ersten Bestandsaufnahme in der neuen Liga haben die Boys in Brown einen Dreier gegen den FC Eintracht Norderstedt (3:2) einfahren können. Die Elf von Cheftrainer Benjamin Olde war über weite Strecken der Begegnung das dominante Team und erzwang den Startsieg letztlich kurz vor dem Ende.

Am zweiten Spieltag wollen die St. Paulianer nun nachlegen und die nächsten Zähler aufgabeln. Beim ersten Auswärtsspiel der Saison sind die Braun-Weißen bei Germania Schnelsen zu Gast. Die Germanen sind mit einem knappen Sieg beim USC Paloma (2:1) in die Liga gestartet und werden der Olde-Elf alles abverlangen. Immerhin sind die Kiezkicker als Top-Favorit in die Spielzeit gestartet, sodass jede Mannschaft gegen sie alles investieren wird, um den besonderen Coup zu schaffen. Die Boys in Brown müssen also mit der Favoritenrolle umgehen und selbstbewusst auftreten, um das Punktekonto mit dem nächsten Dreier aufzufüllen.


 

FCSP U15 (4.) – VfB Lübeck (14.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 1.9., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Der Saisonauftakt ist unserer U15 in der Vorwoche geglückt. Die St. Paulianer bestanden bei einer tollen C-Junioren Regionalliga-Atmosphäre die Aufgabe beim JFV Bremerhaven und setzten sich am Ende verdient mit 5:3 durch. Zwischenzeitlich durfte Cheftrainer Baris Tuncay von dem herausragenden Offensivspiel seiner Schützlinge schwärmen, die sich zahlreiche Torchancen kreierten und daher auch verdient die ersten Zähler einsackten. An die Leistung der Vorwoche wollen die Kiezkicker auch beim ersten Heimspiel gegen den VfB Lübeck anknüpfen.

Zwar offenbarten die Boys in Brown auch noch ihre Schwächen in der Defensive, die sie jedoch mit einer starken Mentalität egalisieren konnten. Dem Gegner aus Lübeck ist hingegen kein guter Auftakt geglückt. Die Jungs von der Lohmühle unterlagen dem Niendorfer TSV mit 0:3 und übernahmen zunächst die Rote Laterne. Diese wollen die Lübecker natürlich möglichst schnell wieder abgeben und dafür Zählbares vom Brummerskamp entführen. Die Tuncay-Elf hat allerdings die Trainingswoche genutzt, um ihr Spiel erneut aufzuziehen und den zweiten Sieg nachzulegen.


 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin