{} }
Zum Inhalt springen

Zahlen, Daten & Fakten - DSC Arminia Bielefeld

Nach dem 3:0-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth empfangen die Boys in Brown am Sonntag (6.5., 15:30 Uhr) Arminia Bielefeld zum zweiten Heimspiel in Folge. Wir haben den Tabellenvierten mal etwas genauer untersucht und präsentieren Euch wie gewohnt einige Zahlen, Daten und Fakten zu unserem kommenden Gegner.

Geholt

Bei der Arminia stehen bereits drei Neuzugänge für die kommende Saison fest: Der 24-jährige Cédric Brunner kommt vom FC Zürich, der Isländer Jóan Símun Edmundsson (26) wechselt vom dänischen Erstligisten Odense BK auf die Alm und Hoffenheim-Talent Prince Osei Owusu (21) kommt aus dem Regionalliga-Team der TSG. Alle drei Akteure wechseln ablösefrei nach Bielefeld.

Geschossen

Nach Jahn Regensburg (516 Torschüsse) und dem FC Ingolstadt (486) gaben die Arminen mit 484 Torschüssen die drittmeisten der Liga ab. Daraus resultierten bislang 51 Treffer. In der Nachspielzeit sind die Jungs von Trainer Jeff Saibene besonders gefährlich und trafen schon 9-mal nach Ablauf der 90 Minuten – absoluter Liga-Höchstwert! Ein Gegentor mussten sie in der Nachspielzeit hingegen noch nicht hinnehmen. Die meisten Treffer kassierten die Ostwestfalen in der Viertelstunde nach der Halbzeit (12).

Getroffen

Stürmer Andreas Voglsammer ist mit bisher 13 Toren und vier Vorlagen der gefährlichste Spieler in den Reihen der Arminen. Der 26-Jährige erzielte neun seiner 13 Treffer in fremden Stadien und konnte schon 7-mal zur 1:0-Führung einnetzen. Voglsammer gab außerdem die meisten Torschüsse (103) aller DSC-Kicker ab und führte bislang zudem die meisten Zweikämpfe (775, davon 48,8 Prozent gewonnen). Sturmkollege Fabian Klos sorgt in dieser Saison ebenfalls für Torgefahr und kommt auf sieben Treffer und sieben Vorlagen.

Gelaufen

In der aktuellen Spielzeit spulte die Saibene-Elf mit 3.845 Kilometern die größte Laufdistanz aller Zweitligisten ab. Innerhalb der Mannschaft sind Manuel Prietl (368,1 km) und Florian Hartherz (363,7 km) die laufstärksten Profis. Nach dem FC Ingolstadt (7.262 Sprints) setzten die Bielefelder darüber hinaus am häufigsten zum Sprint an (7.079). Das sind durchschnittlich 221 Sprints pro Partie. Jungspund Roberto Massimo ist mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 34,6 km/h der schnellste Läufer im DSC-Kader.

Gewagt

Roberto Massimo ist nicht nur enorm flink: Der Deutsch-Italiener gab erst im Hinspiel gegen die Kiezkicker sein Profi-Debüt und wurde so im Alter von 17 Jahren, einem Monat und 19 Tagen zum jüngsten Debütanten der Bielefelder Vereinsgeschichte. Der Rechtsaußen ist außerdem der jüngste in dieser Saison eingesetzte Spieler der gesamten 2. Bundesliga. Wenn Massimo auf dem Rasen war ging für die Arminia noch kein Spiel verloren. Der 17-Jährige stand in den letzten vier Partien stets in der Startelf. Am zurückliegenden Spieltag in Kaiserslautern stand mit Can Özkan außerdem ein weiterer Nachwuchskicker in der Anfangsformation. Der Außenverteidiger feierte erst im Dezember seinen 18. Geburtstag und kommt auf bislang zwei Einsätze bei den Profis.

Gespielt

Zusammengezählt kommen die DSC-Akteure auf 2.058 Einsätze in der zweiten Bundesliga. Lediglich der aktuelle Kader des FC St. Pauli kann ligaweit mehr Partien im Unterhaus (2.195) vorweisen. Wenn die Boys in Brown auf die Jungs von der Alm trafen, waren die Braun-Weißen bisher leicht im Vorteil: Von insgesamt 27 Begegnungen endeten acht Remis, acht Spiele gewann die Arminia und 11-mal gingen die Kiezkicker als Sieger vom Platz. Die Bilanz der vergangenen sechs Duelle ist ausgeglichen - je ein Sieg für beide Vereine und vier Unentschieden stehen zu Buche.

 

(jh)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's