Zum Inhalt springen

Zahlen, Daten & Fakten - Eintracht Braunschweig

Wie schon in der Hinrunde geht es am Sonnabend (10.3.) mit einer 1:2-Niederlage gegen Düsseldorf im Gepäck in die Begegnung gegen Eintracht Braunschweig. Wir haben uns die Gäste aus Niedersachsen mal ein wenig genauer angeschaut und präsentieren Euch wie gewohnt einige Zahlen, Daten und Fakten.

Unpräzise

Genauigkeit fehlte den Kickern aus Braunschweig zuletzt, wenn es um das Verwandeln von Strafstößen ging. Saisonübergreifend fand nur einer der letzten sechs Elfmeter den Weg ins Netz. Lediglich Ken Reichel verwandelte einen Strafstoß, in der Vorsaison gegen den VfB Stuttgart. In der laufenden Spielzeit ist die Eintracht das einzige Team, das von Punkt noch nicht erfolgreich war. So scheiterte auch Onel Hernandez im Hinspiel an Robin Himmelmann. Wenig Konstanz gab es auch bei den Schützen: Zu den letzten sechs Strafstößen traten fünf verschiedene Spieler an.

Ungestüm

Mit bereits vier Platzverweisen hält die Eintracht in der Fairness-Tabelle nach 25 Spieltagen die Rote Laterne. Allerdings kassierten sie drei der vier Roten Karten am achten Spieltag, in einer turbulenten Partie bei Jahn Regensburg. Den gelben Karton gab es für die Akteure der BTSV 52-mal zu sehen – die Boys in Brown bekamen zum Vergleich erst 33-mal eine Gelbe Karte.

Unentschieden

Fast die Hälfte aller Begegnungen der Lieberknecht-Elf endeten bisher Remis. Schon 11-mal teilte man sich die Punkte – Höchstwert in Liga 2. Passend dazu konnte man erst sieben Siege einfahren, was abgesehen von den Teams auf den Abstiegsrängen die schwächste Siegesausbeute darstellt. Allerdings hat außerhalb der Aufstiegsplätze auch keine Mannschaft so selten verloren, wie die Eintracht.  Die Gesamtbilanz ist dementsprechend ausgeglichen: 7 Siege, 11 Unentschieden, 7 Niederlagen.

Unermüdlich

Innenverteidiger Gustav Valsvik hat als einziger Braunschweiger nicht eine Spielminute in der laufenden Saison verpasst. Das haben außer ihm zum jetzigen Zeitpunkt nur drei andere Feldspieler der 2. Bundesliga geschafft. Auch Keeper Jasmin Fejzic stand in allen Partien in der Startelf, er musste allerdings am elften Spieltag gegen Bochum mit Rückenproblemen ausgewechselt werden.

Unersetzlich

Mirko Boland (298) und Ken Reichel (307) kommen zusammengezählt auf über 600 Pflichtspieleinsätze für die BTSV. Damit liegen sie in der clubinternen Rekordspielerliste auf den Rängen fünf und sechs. Was Vereinstreue angeht, können sich die beiden auch im vereinsübergreifenden Ligavergleich sehen lassen. Reichel spielt bereits seine elfte Runde in blau-gelb und gehört damit zu den aktuell drei treuesten Spielern der Liga (übrigens gemeinsam mit Jan-Philipp Kalla). Boland rangiert in seiner zehnten Saison auf Platz sechs.

Unterschiedlich

Am vergangenen Sonntag (4.3.) ließ Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht gegen Regensburg Profis aus sieben verschiedenen Nationen auflaufen. Keine Mannschaft setzte in dieser Spielzeit mehr internationale Spieler in einem Spiel ein. Insgesamt sind über 40 Prozent der bislang 30 eingesetzten Akteure Legionäre.  Routinier Domi Kumbela ist darüber hinaus der erfolgreichste, noch professionell aktive, ausländische Torschütze in der Geschichte der 2. Bundesliga.

Unbequem

Die Eintracht stellt, gemeinsam mit dem FC Ingolstadt, die zweitbeste Defensive der Liga. Lediglich 27 Gegentore stehen nach 25 Spielen zu Buche, besser verteidigte nur der SV Sandhausen (22 Gegentreffer). Torhüter Fejzic konnte seinen Kasten schon 8-mal sauber halten – ebenfalls ein starker Wert. Außerdem weiß man mit Gustav Valsvik den dritttbesten Zweikämpfer der 2. Bundesliga in seinen Reihen. Nur Lasse Sobiech (74,62 Prozent) und Unions Toni Leistner (69,35 Prozent) präsentierten sich zweikampfstärker als der Norweger (68,76 Prozent).

 (jh)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin