{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Silbersack Hood Talentförderung

Aus dem Kiezhelden Spendentopf wurde ein Musikvideo, in dem psychische Krankheiten thematisiert werden, gefördert. Das Video ist ein Projekt der Silbersack Hood Talentförderung SHT gUG (SHT) in Kooperation mit #redenhilft. Junge Künstler*innen üben sich nicht nur im Songwriting und dem Produzieren eines Musikvideos, sondern setzen sich auch mit psychische Erkrankungen auseinander. So werden die Künsterler*innen selbst und durch das Video dann auch die Öffentlichkeit für psychische Erkrankungen sensibilisiert.

Über das Projekt:

Die SHT hat in Kooperation mit der Initiative #redenhilft ein Projekt zur Aufklärung über psychische Erkrankungen gestartet. Dabei sind junge Künstler*innen, ein Producer und ein Videograph zusammengekommen, um einen Hip Hop Song aufzunehmen. Inhaltlich geht es jeweils um einen acht-Zeiler, in denen sich jede*r Künstler*in mit der Aufklärung über und/oder Erfahrung mit psychischen Erkrankungen (wie z.B. Depressionen, Burn oder Bore out) auseinandersetzt. Die technische Leitung übernahm ein Producer. Das Songwriting, die Aufnahme, das Produzieren des Beats, das Abmischen etc., sowie die komplette Dokumentation fanden in den Räumlichkeiten der SHT auf St. Pauli statt.

Das im Projekt entstandene Video ist hier zu finden:

Der Kiezhelden-Spendenbeirat hat im Oktober 2022 für dieses Projekt 2000 Euro zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen sowie aktuelle Themen und Projekte unter: Start - Silbersack Hood Talentförderung (silbersack-hood.de)

Hier ein Bericht zur Unterstützung der Silbersack Hood Talentförderung: Kiezhelden unterstützt künstlerische Aufklärungsarbeit (fcstpauli.com)

 


Congstar