{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Last-Minute-Heimsieg – 1. Frauen besiegen Jesteburg dank spätem Doppelpack

Unsere 1. Frauen haben das dritte Ligaspiel hintereinander gewonnen! Am Sonntag (6.11.) besiegten sie die Frauen vom VfL Jesteburg mit 3:2 (1:1). Lange hatte es nach einem Auswärtserfolg der Jesteburgerinnen ausgesehen, hatten diese bis kurz vor Schluss doch mit 2:1 geführt. Ein beherzter Abschluss unserer Kapitänin Carlotta Kuhnert führte zunächst zum späten Ausgleich (89.). In einer wilden und aufregenden Schlussphase konnten unsere Kiezkickerinnen sogar noch den Dreier einfahren. Julia Hechtenberg traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum viel umjubelten Last-Minute-Erfolg.

Bereits am vergangenen Mittwoch (2.11.) erreichten unsere Kiezkickerinnen das Viertelfinale des Hamburger Lottopokals, die Ligakonkurrentinnen vom Eimsbütteler TV wurden auf dem Walter-Wächter Platz mit 3:1 geschlagen. Im Ligaspiel gegen den VfL Jesteburg musste das Team am Sonntag (6.11.) dann auf Torfrau Friederike Ihle (Handverletzung) und Annie Kingman (immer noch Rotsperre) verzichten. St. Pauli hatte von Anfang mehr Feldanteile, zeigte aber wenig Effizienz. Die Großchancen erarbeiteten sich die Jesteburgerinnen. Doch Lisa Kaisik im Tor hielt das Team mit Glanzparaden im Spiel. Das 1:0 für das Gästeteam konnte sie aber nicht verhindern. Johanna Ingrid Scholles traf in der 38. Spielminute für den VfL. Psychologisch günstig gelang Janice Hauschild aber kurz vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich(45.).

In der zweiten Spielhälfte verbesserte sich die Präsenz unseres Teams auf dem Platz. Der Ball lief ungestörter durch unsere Reihen - doch Jesteburg ging erneut in Führung. Fabienne Stejskal erzielte das 2:1 für die Heidekickerinnen (50.). Das Team von Kim Koschmieder und Jan-Philipp Kalla rannte lange diesem Rückstand hinterher und riskierte weitere Gegentreffer durch Konter. Emma Frings traf dann zehn Minuten vor dem Schluss, der Treffer wurde aber wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Eine Minute vor dem Ablauf der regulären Spielzeit wurde ein wuchtiger Abschluss von Kuhnert so abgefälscht, dass Laura Jungblut im Gästetor chancenlos war - das 2:2 (89.)! Die Kiezkickerinnen ließen aber nicht nach, wollten unbedingt dieses Spiel noch für sich entscheiden und erzielten durch Julia Hechtenberg schließlich in der zweiten Miniute der Nachspielzeit den in dieser Saisonphase so wichtigen Siegestreffer zum 3:2-Endstand.

Am Sonntag (13.11.) empfangen unsere 1. Frauen im dritten Heimspiel in Folge das Team des TUS Büppel, das derzeit Rang fünf in der Regionalliga Nord belegt . Unser Team etabliert sich momentan auf dem neunten Tabellenplatz mit vier Punkten Vorsprung vor dem ersten Abstiegsrang.

 

Text & Fotos: Matthias von Schramm

Anzeige

Congstar
DIIY