{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

1:2-Niederlage der 1. Frauen gegen Osnabrück

Nach einem verheißungsvollen Derby gegen den HSV wollten unsere 1. Frauen mit einem Erfolg gegen den OSC aus Osnabrück so richtig in die laufende Regionlliga-Saison einsteigen. Es kam jedoch anders und so mussten die die Elf von Kim Koschmieder und Jan-Philipp Kalla eine 1:2-Heimniederlage in der Feldarena hinnehmen. Emma Frings brachte die Gastgeberinnen in der 28. Minute zwar in Führung. Doch die Osnabrückerinnen drehten die Partie durch Treffer von Isabel Finkemeyer (55.) und Emma Richter (70.).

Unsere 1. Frauen waren von Anfang an da, drückten Osnabrück in die Defensive. Es fehlte die Effizienz, aber der OSC war harmlos. So war es in dieser Phase des Spiels eine Frage der Zeit, bis unseren 1. Frauen der Führungstreffer gelingen würde. In der 28. Minute war es so weit und Emma Frings staubte nach einem ansehnlichen Angriff zur 1:0-Führung ab. Ein verdientes 2:0 wurde nicht nachgelegt, so ging es mit einer knappen Führung in die zweite Spielhälfte.

Bis zur 50 Minute war der OSC harmlos und konnte nicht als gefährlich wahrgenommen werden. Aus dem Nichts fiel der Ausgleich von Isabel Finkemeyer (55.) und Osnabrück war plötzlich voll im Spiel. Nach einem direkt verwandelten Eckstoß in der 70. Minute gelang dem OSC durch Emma Richter sogar die 2:1-Führung. Unsere 1. Frauen versuchten im Anschluss alles, um das Resultat freundlicher zu gestalten. Es blieb jedoch bei vielen Einzelaktionen und so gelang es dem OSC, die Führung über die Zeit zu bringen.

So mussten unsere 1. Frauen am fünften Spieltag eine schmerzhafte Niederlage verzeichnen. Nun geht es am kommenden Sonntag (9.10. 12:30 Uhr) auswärts zum TSV Barmke. Das Team von Kim Koschmieder und Jan-Philipp Kalla wartet darauf das ganze Potenzial zu zeigen. Fans, Umfeld und Staff glauben an die 1. Frauen des FCSP und fiebern dem ersten Saisonsieg entgegen.

 

Text & Fotos: Matthias von Schramm

Anzeige

Congstar
DIIY