Zum Inhalt springen

0:3 - U19 bleibt 2016 weiter Sieglos

Die U19 des FC St. Pauli unterlag am Sonntag (21.2.) trotz kämpferisch ansprechender Leistung beim VfL Wolfsburg mit 0:3. Alle drei Tore für die Gastgeber fielen nach dem Seitenwechsel. Für die Kiezkicker war es im dritten Spiel nach der Winterpause die dritte Niederlage.

Unsere U19 war mit zwei Niederlagen suboptimal in die Rückrunde gestartet. Am Sonntag stand mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg gleich die nächste, eher undankbare Aufgabe auf dem Programm.

Gegen die favorisierten Gastgeber gelang es den ersatzgeschwächten Boys in Brown, in den ersten 45 Minuten durch starken kämpferischen Einsatz ein torloses Unentschieden zu halten. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Leandro Putaro schließlich doch die Führung für die Elf aus der Autostadt (55.). Anschließend ließen die Wölfe nichts mehr anbrennen und entschieden mit zwei Treffern in der Schlussphase durch Hassan El Saleh (85.) und Kentu Badu (90.) die Partie endgültig.

"Wolfsburg hat eine totale Qualität. Die Jungs haben das Spiel vom Kampf her absolut angenommen, aber der VfL war spielerisch einfach überlegen. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen", bilanzierte U19-Coach Joachim Philipkowski nach Abpfiff.

Unsere U19 steht mit 22 Punkten auf dem siebten Platz der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost und empfängt am Sonntag (28.2.) als nächstes Holstein Kiel.

FC St. Pauli U19

Kalk - Rocktäschel, Zehir, Tobinski, Koglin, Pfeiffer, Keßner (85. Kazizada), Kehl (72. Kuci), Carstens, Knutzen (78. Kovacic), Otte

Trainer: Joachim Philipkowski

Tore: 1:0 Putaro (55.), 2:0 El Saleh (85.), 3:0 Badu (90.)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin