{} }
Zum Inhalt springen

1:1 an der Weser

Die U23 des FC St. Pauli trennte sich am Sonntag (7.12.) von Werder Bremen II mit 1:1. Kyoung Rok Choi hatte die Kiezkicker vor 450 Zuschauern in der ersten Halbzeit in Führung gebracht (25.), Florian Bruns glich nach dem Seitenwechsel per Foulelfmeter aus (52.)

Im letzten Spiel vor der Winterpause reiste unsere U23 zum SV Werder Bremen II, dem Tabellenzweiten der Regionalliga Nord. Dabei wollte sich die Mannschaft von Cheftrainer Remigius Elert für die herbe 1:5-Hinrundenniederlage revanchieren.

Auch wenn die Gastgeber in der Anfangsphase durch Maximilian Eggestein (8.) und Marcel Hilßner (10.) zwei Chancen hatten, konnten die Kiezkicker das Spiel in der ersten Hälfte durchaus ausgeglichen gestalten und gingen durch eine schöne Kombination, die Kyoung Rok Choi aus kurzer Distanz zum 1:0 vollendete, sogar in Führung (25.). Eine Viertelstunde später hätte es dann 2:0 stehen können. Choi köpfte aber den Ball nach einem Freistoß an die Latte (40.) und so ging es mit dem knappen Vorsprung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel war Werder druckvoller, brauchte aber einen Foulelfmeter, um zum Ausgleich zu kommen. Melvyn Lorenzen fädelte gegen Philipp Heerwagen im Eins gegen Eins geschickt ein, so dass Schiedsrichter Lennart Dornieden auf den Punkt zeigte (51.). Die Bremer haben für solche Fälle einen altbekannten Experten in ihren Reihen. Ex-Kiezkicker Florian Bruns schnappte sich das Leder und verwandelte letztlich sicher in die rechte untere Ecke, auch wenn Heerwagen noch die Fingerspitzen an den Ball brachte (52.).

Der SVW blieb anschließend die spielbestimmende Mannschaft. Cheftrainer Remigius Elert schöpfte sein Wechselkontingent komplett aus und brachte im Laufe der zweiten Halbzeit Kwasi Okyere Wriedt (69.), Christian Rahn (81.) und Timo Stegmann (86.) für Finn Tiedemann, Yannick Deichmann und Kyoung Rok Choi. In der Schlussphase waren dann wieder die Kiezkicker am Zug und hatten bei Kontern gleich dreimal die Chance, das Spiel doch noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Weil Mustafa Zaizai mit einem abgefälschten Schuss nur die Unterkante der Latte traf (84.), Kwasi Wriedt an Keeper Raif Husic scheiterte (86.) und Angelo Langer den Kasten aus 16 Metern denkbar knapp verfehlte (88.), blieb es am Ende beim 1:1.

„Bremen hatte in der zweiten Hälfte mehr Spielanteile, allerdings hätten wir die Partie in den letzten zehn Minuten noch gewinnen können. Unterm Strich ist das Ergebnis leitungsgerecht und der Punkt absolut verdient“, war U23-Cheftrainer Remigius Elert nach dem Schlusspfiff sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Mit 30 Punkten auf dem Konto verabschiedet sich unsere U23 in die Winterpause und startet mit dem Derby gegen den Hamburger SV II am Sonnabend (7.2.) in das Jahr 2015.

 

SV Werder Bremen II

Husic – Zander, Rehfeldt, Hüsing, Guwara – Bruns (81. Bockhorn), Grillitsch, Eggestein (46. Lorenzen), Fröde, Hilßner (61. Schwede) – Lukowicz

Trainer: Alexander Nouri

 

FC St. Pauli U23

Heerwagen – Nadjem, Uphoff, Rogowski, Langer – Jakubiak, Deichmann (81. Rahn), Zazai, Tiedemann (69. Wriedt), Pini – Choi (86. Stegmann)

Trainer: Remigius Elert

 

Tore: 0:1 Choi (25.), 1:1 Bruns (52., FE)

Gelbe Karten: Eggestein, Bruns, Grillitsch – Heerwagen, Zazai

Schiedsrichter: Lennart Dornieden

Zuschauer: 459

 

(jk)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin