{} }
Zum Inhalt springen

2:1-Sieg zum Saisonabschluss

Die U23 der Kiezkicker hat die Spielzeit 2013/14 mit einem Sieg abgeschlossen. Im letzten Saisonspiel beim BV Cloppenburg fuhren die Braun-Weißen einen 2:1-Sieg ein. Deichmann brachte das Team von Trainer Thomas Meggle nach 29 Minuten in Führung, ehe Wriedt kurz vor dem Seitenwechsel nachlegte (41.). Wernke traf für die Gastgeber (52.). Durch den Dreier schloss die Meggle-Elf die Saison als Tabellenneunter der Regionalliga Nord ab.

Während die Profis des FC St. Pauli sich bereits vor einer Woche in den wohlverdienten Sommerurlaub verabschiedeten, musste die U23 der Braun-Weißen am Sonnabend (24.5.) noch mal auswärts beim BV Cloppenburg ran. Die Marschroute war klar: man wollte sich mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden und noch was für die Abschlusstabelle tun. Diesen Plan hatten allerdings auch die Kicker des BV Cloppenburg, die energisch loslegten und in den ersten zehn Minuten des Spiels kontrollierten.

Die Elf von Coach Thomas Meggle ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und fand mit Verlauf der Partie besser ins Spiel. Eine erste Duftmarke setzte Fabian Graudenz, der einen Freistoß aus halblinker Position aus rund 19 Metern knapp über den Querbalken lenkte (22.). Nur eine Minute später erneut die Gelegenheit für Braun-Weiß: Nach einem bösen Fehlpass von Cloppenburgs Westerveld schalteten die Kiezkicker blitzschnell um. Graudenz steckte rüber zu Bastek, der allerdings aus 15 Metern den Ball übers Tor jagte. Kurze Zeit später dann der Auftritt von Okyere Wriedt: energisch tankte sich St. Paulis Nummer elf auf der rechten Seite durch und schüttelte dabei seine Bewacher ab. Kurz vor der Torauslinie dann die Rückgabe zu Yannick Deichmann, der das Leder aus rund zehn Metern im linken Toreck versenkte. 1:0 für die Kiezkicker (29.).

Braun-Weiß hatte nun die Partie im Griff und fuhr einen Angriff nach dem Anderen. Kurz vor der Pause erneut der starke Wriedt: nach einem schön vorgetragenen Angriff legte Graudenz quer auf Wriedt, der sich aus zwölf Metern ein Herz nahm und den Ball unhaltbar zum 2:0 in die Maschen hämmerte.

Nach dem Seitenwechsel dann mal die Gastgeber: per Heber bediente Thomes Wernke, der aus sehr spitzem Winkel den Ball über den Kasten von Keeper Christian Schau jagte. Cloppenburg drängte auf den Anschlusstreffer und bekam ihn dann auch. Einen Freistoß der Gastgeber konnten die Kiezkicker zunächst klären, doch Cloppenburg brachte den Ball noch mal in den Sechzehner, wo Wernke lauerte und aus kurzer Distanz Schau keine Chance ließ (50.).

Cloppenburg versuchte im folgenden immer wieder mit langen und hohen Bällen auf die Offensiven Wernke und Gerdes-Wurps die Abwehr der Braun-Weißen auszuhebeln. Der braun-weiße Defensivverbund präsentierte sich an diesem Nachmittag jedoch sicher und konnte ein ums andere Mal klären. In der 74. Minute dann ein kurzer Schock für die Kiezkcker: bei einer Abwehraktion verletzte sich Erdogan Pini und konnte nicht mehr weitermachen. Für ihn kam Tiedemann ins Spiel.

Während die Meggle-Elf im Verlauf das Ergebnis verwaltete, drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. In der 82. Minute dann die Riesenchance für Cloppenburg: Nach einem Stellungsfehler von Rogowski zirkelte Willen den Ball über Schau nur Millimeter am linken Torpfosten vorbei. Zwei Minuten vor dem Abpfiff dann die Chance für die Kiezkicker den Sack endgültig zuzumachen: Lasse Schlüter flankte über links zu Tiedemann, der den Ball aus zwölf Metern knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Dies war dann auch die letzte Gelegenheit einer unterhaltsamen Partie. Durch den Auswärtsdreier zum Abschluss der Spielzeit 2013/14 konnte die braun-weiße U23 in der Tabelle an Eintracht Norderstedt vorbeiziehen und die Saison auf Platz neun beenden.

 

BV Cloppenburg: Tilling, Olthoff (46. Kosenkow), Steidten, Thomes (84. Scherping), Westerveld, Wermke, Niemeyer, Willen, Gerdes-Wurps (82. Bennert), Wangler

Trainer: Jörg-Uwe Klütz

FC St. Pauli U23: Schau, Startsev, Ambrosius, Rogowski, Schlüter, Deichmann, Kurt, Bastek (56. Drinkuth), Graudenz (89. Nadjem), Wriedt, Pini (76. Tiedemann)

Trainer: Thomas Meggle

Tore: 0:1 Deichmann (29.), 0:2 Wriedt (41.), 1:2 Wernke (52.)

Schiedsrichter: Sönke Müller

Zuschauer: 482


(rh)

Foto: Eva Kalla

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's