{} }
Zum Inhalt springen

5. Lauf gegen Rechts - linksrum um die Alster

Wie in den vergangenen vier Jahren auch veranstaltet die Marathonabteilung des FC St. Pauli wieder ihren Lauf gegen Rechts. Für den Lauf um die Hamburger Außenalster, der am Sonntag (29.5.) stattfindet, könnt Ihr Euch noch beim Antira-Turnier (27. bis 29.5.) sowie bis kurz vorm Start anmelden.

In diesem Jahr findet der „Lauf gegen Rechts“ der Marathonabteilung des FC St. Pauli zum 5. Mal statt – ein Jubiläum, das allerdings kein Grund zum Feiern ist, so die Organisatorinnen der Marathonabteilung des FC St. Pauli. Bedeutet es doch, dass ein klares Bekenntnis gegen Rechts, gegen Faschismus und gegen Fremdenfeindlichkeit nach wie vor dringend nötig ist. Womöglich sogar noch dringender als zuvor.

Die Zahl der menschenfeindlichen Anschläge auf Flüchtlinge und ihre Unterkuünfte in Deutschland hat in den letzten Monaten extrem zugenommen. Tag für Tag müssen wir die rassistischen und islamfeindlichen Parolen seitens AfD, Pegida, Hogesa, NPD und anderer unerträglicher Gruppen „besorgter Bürger“ ertragen. Und manche Aufrufe von AktivistInnen jener Zusammenschlüsse erinnern wortwörtlich an die Propaganda der Nationalsozialisten.

Wer dagegen mit vielen anderen öffentlich zeigen will, dass Faschismus, Rassismus und Antisemitismus in Hamburg keinen Platz haben, der kann dies am 29.5.2016 beim 7,4 Kilometer langen Lauf gegen Rechts rund um die Außenalster tun.

Anmeldungen sind noch während des Antira-Turniers, das von Freitag (27.5.) bis Sonntag (29.5.) im Millerntor-Stadion ausgetragen wird, auf dem Südkurvenvorplatz möglich. Zudem könnt Ihr Euch am Sonntagmorgen (29.5.) vor dem Lauf noch von 8 Uhr bis 9:30 Uhr im Start-Ziel-Bereich an der Grillwiese am Schwanenwik anmelden.

Seid dabei und setzt ein Zeichen gegen Rechts!

 

Foto: Karsten Nolte

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's