{} }
Zum Inhalt springen

Auftakt beim Last-Minute-Aufsteiger

Wie unsere Profis, die am Sonnabend (25.7., 15:30 Uhr) zum Ligastart Arminia Bielefeld empfangen, startet auch für unsere U23 an diesem Wochenende in die neue Saison. Dabei bekommt es die stark verjüngte Elf von Coach Remigius ebenfalls mit einem Aufsteiger zu tun. Die Kiezkicker reisen zum VFV Borussia 06 Hildesheim.

Fünf Wochen Vorbereitung liegen hinter unserer U23. Fünf Wochen, in denen das Team von Coach Remigius Elert Zeit hatte, sich nach und nach kennenzulernen und einzuspielen. Zum Auftakt erwartet die Braun-Weißen eine unangenehme Aufgabe. „Als Aufsteiger wird Hildesheim sicherlich hoch motiviert in die Partie gehen. Für uns bedeutet es, dass wir sofort da sein müssen“, warnte Elert im Vorfeld der Partie.

Eine Warnung war auch das 0:2 bei der Generalprobe gegen den FC Schönberg 05 am vergangenen Wochenende. Wenngleich laut Elert auch ein Remis möglich gewesen wäre, siegte der Aufsteiger in die Regionalliga Nordost am Ende nicht unverdient. „Das Spiel hat noch mal wichtige Erkenntnisse geliefert und uns aufgezeigt, dass wir in verschiedenen Bereichen noch Reserven haben. So müssen wir uns in der Liga schnell anpassen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen“, erklärte der 38-Jährige nach der Partie.

Den Saisonauftakt mit drei Partien binnen sechs Tagen – bereits am Mittwoch (29.7., 19:30 Uhr) geht’s im vorgezogenen Auswärtsspiel zum VfB Lübeck, am Sonnabend (1.8., 14 Uhr) reist der BSV SW Rehden an die Hoheluft – bezeichnete der Coach als „Herausforderung“. Nach der erfolgreichen letzten Saison, die unsere U23 mit Platz neun einstellig beenden konnte, verließen zehn Spieler das Team.

Zwölf Neue (im Schnitt drei Jahre jünger als die Abgänge) wurden geholt. Neben den letztjährigen U19-Akteuren Furkan Pinarlik, Tim-Julian Pahl, Marian Kunze, Michael Ambrosius, Francis Amaechi Onwuzo und Sebastian Kalk schlossen sich auch Patrick Franke (BVB U19), Christoph Gorkow (Preußen Münster U19), Jan-Marc Schneider (Halstenbek-Rellingen), Sirlord Conteh (TSV Sasel), Yi-Young Park (Diliman Pachanga, Philippinen) und Patrick Tabor unserer U23 an (hier findet Ihr den kompletten Kader: KLICK!) „Die Mannschaft braucht nach dem jüngsten Schnitt, den wir vollzogen haben, Zeit, und die werden wir ihr auch geben“, erklärte Elert auf seinen Kader angesprochen.

Der Auftaktgegner VFV Borussia 06 Hildesheim feierte im Vorjahr die Vizemeisterschaft in der Niedersachsenliga und qualifizierte sich damit für die Aufstiegspiele zur Regionalliga Nord. Hier unterlag die Elf von Trainer Jürgen Stoffregen zunächst dem Bremer SV mit 1:2. Nachdem der TSV Schilksee die Bremer mit 2:1 besiegt hatte, musste der VFV im abschließenden Duell gegen den TSV unbedingt gewinnen, was er auch schaffen sollte. Nach 2:0-Führung glichen die Schleswig-Holsteiner zum 2:2 aus, ehe Angreifer Philipp Schlichting mit seinem Treffer zwei Minuten vor dem Spielende den Aufstieg perfekt machen sollte. Aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber den Bremern bejubelten Schilksee und Hildesheim gleichzeitig den Aufstieg.

Wie stark die Niedersachsen einzuschätzen sind, bleibt abzuwarten. In der Vorbereitung bestritt die Stoffregen-Elf insgesamt neun Testspiele, die Generalprobe vor dem Saisonauftakt beim Ligakonkurrenten TSV Havelse ging mit 1:3 verloren, von West-Regionalligist Rot Weiß Essen trennte sich der VFV zwischenzeitlich mit 2:2.

 

(hb)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's