{} }
Zum Inhalt springen

BOXABTEILUNG ZU GAST IN BAYERN

Unsere Boxabteilung war am vergangenen Wochenende in Niederbayern zu einem Mannschaftsvergleichskampf mit dem BC Landau eingeladen. In neun verschiedenen Gewichts- bzw. Altersklassen verglichen sich die Kiezkämpfer mit den bayrischen Boxern. Am Ende reisten die braunweißen Faustkämpfer mit einer nur denkbar knappen Niederlage zurück.

Von neun Kämpfen konnte die Mannschaft des FCSP immerhin vier gewinnen. Fünf Siege mussten am Ende leider in Bayern bleiben, einige davon jedoch nur denkbar knapp. Ungewohnt waren das Ambiente und die Uhrzeit: Geboxt wurde im Rahmen eines typisch bayrischen Volksfestes im großen Festzelt – mittags bei brütend heißen Temperaturen und vor großer Kulisse. Eine amüsante Randnotiz: Ein ganzes bayrisches Festzelt erhob sich zum Fanlied "Das Herz von St. Pauli", weil es als Hamburger Hymne angekündigt wurde.
 

Das Team aus 16 Leuten einschließlich zwei mitreisender Ringrichter und einem Fotografen war begeistert von so viel Gastfreundschaft. "Wir nehmen trotz der Niederlage nur gute Erinnerungen mit nach Hamburg", bilanzierten die Trainer Heiko Kaiser und Ralf Elfering. "Die Mannschaft
war großartig. Auswärts in einem bayrischen Festzelt beinahe den Gesamtsieg zu holen – das ist mehr als ein passabler Auftritt."

Wie im Boxen bei solchen Vergleichskämpfen üblich, hatten sich beide Mannschaften mit Sportlern befreundeter Vereine verstärkt, damit unter Berücksichtigung der verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen sinnvolle Kämpfe angesetzt werden konnten. Einen tollen Auftritt hatte in den Augen der fachkundigen Jury auch Ahmed Al Saadi. Der 19-jährige Weltergewichtler (bis 64 kg) konnte als bester Techniker des Turniers einen Pokal in den Norden entführen (siehe Bild).

Für den FCSP siegten in Bayern: Youssef El Ahmad, Dominique Evers, Vardges Martirosyan und Ahmed Al Saadi.

 

(re)

Foto: FC St. Pauli Boxen

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's