{} }
Zum Inhalt springen

Das war der KIEZHELDEN-Adventskalender 2014

Wir glauben an dich und den Weihnachtsmann! – Unter diesem Motto öffnete der FC St. Pauli gemeinsam mit der Spendenplattform betterplace.org den Dezember über 24 Türchen des KIEZHELDEN-Adventskalenders der guten Taten.

Hinter jeder Tür verbarg sich eine weihnachtliche Überraschungen für Menschen, denen es nicht so gut geht oder unterstützende Aktionen für bereits existierende, soziale Projekte. Gemeinsam unserem Aktionspartner, Deutschlands größter Online-Spendenplattform betterplace.org, unseren Partnern, Spielern und vor allem auch mit Eurer Unterstützung konnten wir eine Menge nehmen, geben und vielen Menschen die Vorweihnachtszeit verschönern.

Zustande kamen bei 23 Aktionen, Sach-und Geldspenden von über 70.000 Euro zusammen und wir konnten über 2.000 Kindern, obdachlosen Menschen und bedürftigen Personen direkt eine Freude machen.

Viele der täglichen Weihnachtsüberraschungen waren für die ganz Kleinen bestimmt: 60 Kinder drehten ihre Runden beim kostenlosen Schlittschuhlaufen auf der Eisbahn in „Planten un Blomen“. In die Höhe ging es für rund 150 Kinder auf dem Weihnachtsmarkt Weißerzauber am Jungfernstieg – eine Stunde lang durften sie kostenlos auf das nostalgische Riesenrad fahren.

Unter dem Motto „Lesen macht Spaß“ wurden die Kinder der Kita Piratennest am Millerntor von den Spielern Sören Gonther und Enis Alushi mit neuen Büchern beschenkt – aus denen sie den Kindern auch direkt Kostproben vorlasen.

Und für das „Haus der Familie“ wurde eine vorweihnachtliche Bescherung organisiert, bei der KIEZHELDEN 100 Geschenke im Wert von über 4.000 Euro an Kinder und Erzieher verteilten konnten. Puppen, Zeichenutensilien, ein Kaufmannsladen – Jedes Päckchen erfüllte die Wünsche der Kinder in den Tagesgruppen der Einrichtung auf St. Pauli und im speziellen den Kindern, die Weihnachten nicht zu Hause verbringen können, sondern vom „Haus der Familie“ betreut werden.

Auch an bedürftige Menschen richteten sich dieses Jahr verschiedene der Adventsaktionen. Am 9. Dezember wurden obdachlose und bedürftige Menschen zur traditionellen Weihnachtstafel des FC St. Pauli eingeladen. Dabei wurden rund 1.000 Menschen im Ballsaal der Haupttribüne mit verschiedenen Gerichten und Getränken bewirtet und erhielten im Anschluss zusätzlich Geschenktüten mit Kleidung für die kalte Jahreszeit.

Das vor einigen Monaten angelaufene KIEZHELDEN-Projekt „Ein Rucksack voll Hoffnung“ rief zu weiteren Spenden auf – und das mit großem Erfolg: Die Initiatoren des Projekts konnten auf ihrem Stand auf dem Südkurvenvorplatz zahlreiche Winterjacken sammeln und an Obdachlose weitergeben. Das „Haus Bethlehem“ in der Budapester Straße, in dem täglich kostenloses Essen an bis zu 120 Menschen ausgeteilt wird, wurde mit italienischer Pizza und Pasta  beliefert.

Hinter den letzten Adventskalendertürchen verbargen sich schöne Überraschungen für Jedermann: Am 19. Dezember luden die KIEZHELDEN zu einer Schnitzeljagd über den Kiez ein – die ersten fünf Teilnehmer, die den geheimen Zielpunkt ausfindig machten, wurden mit einem limitierten Weihnachtstrikot belohnt. Pünktlich zum Fest verschenkten wir KIEZHELDEN Tannenbäume an die ersten 100, die zum Millerntor-Stadion kamen. Am 22.12. riefen wir dann gemeinsam mit der betterplace.org zu einer großen Spendenaktion auf.

Für die insgesamt zehn Projekte, u.a. das Kinderkrebszentrum im UKE, oder ein Skatepark für Kinder im Westjordanland, konnten innerhalb weniger Stunden sage und schreibe 20.000 Euro an Spenden gesammelt werden - der Clou dabei: Der FC St. Pauli verdoppelte jede eingegangene Spende.

Um die Adventskalender-Aktionen durchführen zu können, kooperierte KIEZHELDEN tageweise mit Unternehmen wie UFA Sports, dem Oetinger-Verlag, Generali Versicherung, Sparda Bank, der Rindermarkthalle St. Pauli, Orizon Personaldienstleitungen, Roy Robson, Hummel, MINI, pflanzmich.de und Köster Marine Proteins.

Wir danken all unseren Partnern ganz herzlich für das Engagement, aber ganz besonders Euch Fans für die Unterstützung, so dass wir den KIEZHELDEN-Adventskalender so erfolgreich umsetzen konnten!!!

KIEZHELDEN wird ermöglicht durch das Engagement von RELENTLESS ENERGY. Seit dem Startschuss im Sommer 2013 konnte KIEZHELDEN unzählige Projekte, in Form von Sachspenden, Kommunikation und Organisation unterstützen und sammelte über seine Plattform kiezhelden.com weit über 100.000 Euro für den guten Zweck ein.

Frohe Weihnachten allen KIEZHELDEN in aller Welt – St. Pauli ist die einzige Möglichkeit!

 

(cpr)

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's