Zum Inhalt springen

derbysieg im pokal

Vor elf Tagen (13.4.) besiegte unsere U15 in der Liga den HSV mit 1:0 und fügte den "Rothosen" die erste Saisonniederlage der Saison zu. Am Mittwochabend (24.4.) standen sich beide Team im Pokal-Achtelfinale gegenüber - und wieder hatten die Braun-Weißen die Nase vorn. Dank zweier Treffer von Marius Wilms zogen sie ins Viertelfinale ein.

Als "sehr frühes Aufeinandertreffen" bezeichnete U15-Coach Remigius Elert das Pokal-Achtelfinale gegen den HSV. Und früh sollten am Mittwochabend auf dem Kunstrasen am Brummerskamp die Weichen auf Sieg gestellt werden: Keine 120 Sekunden waren  gespielt, da gingen die Braun-Weißen auch schon in Führung. Einen Fehlpass der "Rothosen" nahm Alexander Laukart (Siegtorschütze in der Liga) auf, dribbelte in den Strafraum und legte von der Grundlinie zurück auf Marius Wilms. Der Torjäger verwandelte eiskalt zur frühen Führung.

Bis zum Pausentee fielen keine Tore mehr. Zwei Rückschläge hatten die Kiezkicker in kurzer Zeit jedoch zu verkraften. Zunächst musste Dominik Mahnke verletzungsbedingt kurz vor der Pause ausgewechselt werden und nur zwei Minuten nach Wiederbeginn erzielten die Gäste den Ausgleichstreffer. Nach einer Flanke nahm Ermedin Demirovic das Leder volley und ließ dem sonst starken Keeper Niklas Grünitz (Elert: "Er hat super gehalten und uns mit einigen Paraden im Spiel gehalten) keine Chance.

Unsere U15 zeigte sich aber nur kurz geschockt und spielte weiter mutig nach vorne - und wurde acht Minuten vor dem Spielende belohnt. Laukart und Wilms spielten die HSV-Defensive mit einem Doppelpass aus, dann vollendete Wilms mit einem Heber zum viel umjubelten 2:1. Die "Rothosen" wollten in den Schlussminuten die Verlängerung erzwingen, doch die Elert-Schützlinge brachten das 2:1 sicher über die Runden und zogen ins Pokal-Viertelfinale ein.

"Die Jungs haben läuferisch und kämpferisch eine sehr gute Leistung gezeigt, sich mehrere klare Torchancen herausspielen können und das 1:0 in der Liga bestätigt", zeigte sich Elert nach der Partie überaus zufrieden. Auf wen seine Mannschaft in der Runde der letzten acht treffen wird, wurde noch nicht ausgelost.

 

FC St. Pauli U15

Grünitz - Fock, Laukart, Adomako (ab 49. Kramer), Köhlert, Pfeiffer (ab 54. Heins), Mahnke (ab 34. Otte), Rocktäschel, da Silva, Bolz, Wilms

Trainer: Remigius Elert

 

Tore: 1:0 Wilms (2.), 1:1 Demirovic (37.), 2:1 Wilms (62.)

 

 

(hb)

Foto: FC St. Pauli

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin