{} }
Zum Inhalt springen

„Ein rundum gelungenes Jahr“

Unsere U23 startet am Dienstag (23.6.) mit dem ersten Training in die Saison 2015/2016. Bevor es losgeht, haben wir uns Coach Remigius Elert geschnappt und mit ihm noch mal über die vergangene Saison, aber auch über die kommende Spielzeit gesprochen.

„Ich habe nicht losgelassen“, erklärt Remigius Elert auf die Frage, ob er seit dem Saisonende Urlaub gemacht und somit auch abgeschaltet hat. „Für einen halben Tag St. Peter-Ording war aber Zeit“, fügte er mit einem Lachen hinzu. Die Nachbereitung der abgelaufenen Saison und die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit habe ihn zu sehr beschäftigt.

Mit Blick auf die zurückliegende Saison, die „seine“ U23 auf Platz neun beendet hatte, zog Elert ein positives Fazit: „ Die Mannschaft hat alles abgerufen, wozu sie da ist. Zum einen konnten junge Spieler an den Profikader heranführen. Zum anderen haben die Spieler der Lizenzmannschaft wichtige Spielpraxis bekommen. Weil die Profis die Liga halten konnten, sind auch wir nach einer guten Saison dringeblieben. Insofern war es ein rundum gelungenes Jahr.“

Für Elert selbst begann die U23-Saison erst Ende September, als er die Nachfolge von Thomas Meggle, der den Cheftrainerposten der Profis übernommen hatte, antrat. Zuvor hatte er jahrelang die U15 gecoacht, ehe er die Regionalliga-Mannschaft übernehmen sollte. „Es ist eine andere Welt“, stellte Elert auf die Unterschiede beider Altersklassen angesprochen fest.

So bestand eine Schwierigkeit darin, den U23-Spielern, die es aufgrund guter Trainingsleistung verdient gehabt hätten zu spielen, mitzuteilen, dass Profis von oben spielen werden und sie auf der Bank Platz nehmen müssen. „Da hat sich der gute Charakter der Mannschaft gezeigt. Dass die Jungs die Entscheidungen manchmal zähneknirschend hingenommen haben, ist ganz normal. Das Leben ist nicht immer fair. Die Jungs haben die Situation super aufgenommen“, betonte Elert, der stets fest an den Klassenerhalt der Lienen-Elf und dem damit verbundenen Ligaverbleib seiner Elf in der Regionalliga geglaubt hatte.

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick