{} }
Zum Inhalt springen

Elert-Elf will aufholen

Ein Schlager in der Regionalliga Nord. Der Nachwuchs des FC St. Pauli bekommt Besuch von einem alten Bekannten. Der ehemalige Bundesligist VfB Lübeck fordert am Sonnabend (25.4., 14 Uhr) unsere U23. Aktuell auf Rang sechs in der Tabelle, ist der Verein für Bewegungsspiele eine Überraschung in der Liga und ein dicker Brocken für die Elf von Cheftrainer Remigius Elert. Zumal die Gäste aus dem Norden auch etwas gutzumachen haben.

Nach acht ungeschlagenen Partien in Serie ging der Aufsteiger von der Küste am vergangenen Sonnabend mal wieder gepflegt baden. Vor heimischer Kulisse im Stadion an der Lohmühle fingen sich die Grün-Weißen eine 0:4-Klatsche gegen den BSV Rehden. Ein gebrauchter Tag für alle Beteiligten. Eine Niederlage, die am Selbstverständnis kratzte. Denn die Elf von Coach Denny Skwierczynski wollte auf Tuchfühlung mit der Spitzengruppe der Regionalliga bleiben. Nun werden die Lübecker auf ihrer Auswärtstour bei unseren Nachwuchskickern besonders motiviert sein.

So verspricht der Sonnabend eine intensive Parte, da auch unsere junge Truppe angespornt sein wird. Ein einstelliger Tabellenplatz ist weiterhin das Ziel und bei fünf ausstehenden Spielen durchaus machbar. Darüber hinaus steht für zwei unserer Nachwuchsakteure ein Widersehen mit alten Bekannten an. Sebastian Jakubiak ist gebürtiger Lübecker und wechselte ebenso wie Mustafa Zazai zur vergangenen Saison von der Trave an die Elbe. Im Hinspiel an der Lohmühle kamen beide zum Einsatz, an der Bilanz gegen den VfB konnten sie nicht viel ändern. Dem einzigen Erfolg von anno dunnemals stehen fünf Erfolge der Lübecker sowie drei Remis gegenüber. Da wollen die Kiezkicker Boden gutmachen.

Der Punkt war damals wichtig und verdient für die Mannschaft von Cheftrainer Remigius Elert. Seine Jungs hatten alles reingeschmissen, gekämpft bis zum Umfallen und so das torlose Unentschieden bis zum Ende gehalten. Mit der kämpferischen Leistung seiner Elf konnte Elert in den vergangenen Partien zufrieden sein. Während FT Braunschweig es ihnen einfach machte, erkämpften sich die Braun-Weißen gegen Neumünster und Meppen einen Punkt und stemmten sich auch zuletzt in Havelse gegen die Niederlage. Am Ende jedoch ohne Erfolg. So konnte die U23, die auch durch Verletzungen immer wieder in neuer Formation auflaufen muss, nicht an den Topteams dranbleiben und verbleibt im Mittelfeld der Liga.

 

(pl)

Foto: Gabriel Gabrielides

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin