{} }
Zum Inhalt springen

Elert-Elf will sich Luft verschaffen

Für unsere U23 steht am Freitagabend (18.3., 19:30 Uhr) das vierte Ligaspiel binnen 14 Tagen an. Zu Gast hat die Elert-Elf (13.) den BV Cloppenburg (17.). Während die Gäste mit ihrem zweiten Sieg in Folge weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln wollen, wollen unsere Kiezkicker mit drei Zählern den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößern.

„Wir haben eine richtig gute Einstellung und Moral gezeigt, die Jungs hatten sich einen Punkt verdient“, äußerte Remigius Elert nach der zurückliegenden 1:3-Niederlage beim Top-Team VfL Wolfsburg II. In der Autostadt zeigte seine Mannschaft eine gute Leistung, die am Ende aber nicht belohnt wurde. „Die Niederlage ist ärgerlich, aber der Auftritt macht Mut. Daran müssen wir uns hochziehen", stellte Elert nach der Partie bei den Wölfen klar.

Und so galt es in dieser Woche, die Pleite gegen die Wolfsburger abzuhaken, die positiven Dinge mitzunehmen und guter Dinge das Heimspiel gegen den BV Cloppenburg anzugehen. Im dritten Flutlicht-Heimspiel innerhalb von 14 Tagen wollen sich die Braun-Weißen mit einer guten Leistung nun aber belohnen. Mit dem fünften Heimsieg der laufenden Saison kann unsere U23 (26 Punkte) den Lüneburger SK (27), den Goslarer SC und den BSV SW Rehden (je 28) vorbei auf Platz zehn schieben. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge könnte auf neun Zähler ausgebaut werden - hier geht's zur aktuellen Tabelle: KLICK!

Der BV Cloppenburg wird es unseren Jungs aber so schwer wie möglich machen, kämpft der BVC doch selbst um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 18 Zählern rangiert das Team von Coach Uwe Groothuis auf dem vorletzten Platz, lediglich drei Saisonsiege stehen neun Remis und zehn Niederlagen zu Buche. Klar: Die Saison läuft für die Cloppenburger nicht wie gewünscht.

Aber: In der Vorwoche setzte die Groothuis-Elf ein Ausrufezeichen, als sie den Tabellenachten TSV Havelse klar mit 3:0 besiegte. Im elften Anlauf feierte der BVC endlich den ersten Heimsieg der Saison. Mehr als ein halbes Jahr, 15 Spiele in Folge (7 Remis, 8 Niederlagen), mussten die Cloppenburger auf ihren dritten Sieg in der Regionalliga Nord warten, den letzten Dreier bejubelten sie Ende August, als sie mit 1:0 bei Eintracht Braunschweig II gewinnen konnten.

Unsere U23, die das Hinspiel beim BVC mit 2:1 für sich entschied, wird gewarnt sein und den mit neuer Hoffnung ausgestatteten Tabellenvorletzten keinesfalls unterschätzen. Für die Partie muss Coach Remigius Elert allerdings auf zwei Akteure verzichten. Sirlord Conteh ist nach seiner Roten Karte in Wolfsburg (wegen Notbremse) ebenso gesperrt wie Okan Kurt, der beim VfL zum fünften Mal Gelb gesehen hatte. Auch ohne das Duo wollen die Braun-Weißen alles raushauen, um den Rasen an der Hoheluft, wie vor zwei Wochen beim 3:1 gegen Schilksee, als Sieger zu verlassen und den Abstand auf die Abstiegsränge zu vergrößern.

Das Heimspiel gegen Cloppenburg ist das erste, zu dem Flüchtlinge freien Eintritt haben werden. Zu diesem Schritt hat sich der Verein nach Gesprächen mit Fanvertretern entschlossen. Die Karten werden über die jeweiligen Einrichtungen verteilt, in denen die Menschen untergebracht sind.

 

(hb)

Foto: Gabriel Gabrielides

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's