{} }
Zum Inhalt springen

Er war. Er ist. Er Bleibt.

Mit einem rauschenden Fest hat der Fanladen St. Pauli am Freitag (13.2.) sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Bei Tanz und Gesang ließen es die Anwesenden im Ballsaal der Südtribüne bis in die frühen Morgenstunden krachen – aber das war natürlich nicht alles.

Zu Beginn des Abends würdigten zahlreiche Laudatoren – darunter Präsident Oke Göttlich, Vizepräsident Tom Happe, unser kaufmännische Geschäftsführer Michael Meeske und Aufsichtsratvorsitzende Sandra Schwedler – die Arbeit, die der Fanladen oder vielmehr die handelnden Personen in den letzten 25 Jahren geleistet hat.

Am 15. Februar 1990 hatte der erste Fanladen beim Grünen Jäger seine Pforten geöffnet – lange bevor man bei anderen Fußballvereinen über Fanprojekte nachdachte. Vorausgegangen waren im Jahr davor Proteste der St. Pauli-Fans gegen einen geplanten „Sport-Dome“ auf dem Heiligengeistfeld und die Gründung des Fanzines „Millerntor Roar“. Letztlich gelang es, die Multifunktionsarena zu verhindern. Der Wunsch nach Mitsprache und Mitgestaltung war nicht mehr aus der Welt zu schaffen.

Der neugegründete Fanladen wurde zur Wiege einer kritischen und antirassistischen Fankultur, die den Verein bis heute kritisch, aber konstruktiv begleitet: Die Stadionordnung von 1991, durch die rechtsradikale Parolen auf den Tribünen des Millerntorstadions verboten wurden, oder die Proteste gegen den „Millerntaler“ seien hier als stellvertretende Beispiele genannt. Darüber hinaus kümmert sich der Fanladen, der mittlerweile in der Gegengerade seinen Platz gefunden hat, um alle Fragen und Probleme der St. Pauli-Fans und organisiert natürlich Auswärtsfahrten.

Gerade die vielen Mottofahrten ließen die Anwesenden im weiteren Verlauf des Abends in Erinnerungen an die „gute alte Zeit“ schwelgen. Während Sven Brux, der heutige Sicherheitschef des FC St. Pauli und erste Fanladen-Angestellte, mit dem ehemaligen Vizepräsidenten Christian Hinzpeter auf der Bühne unter anderem über die Bankerfahrt nach Zwickau anno 1994 sprach, konnte man sich beim Zuhören den Bauch an einem leckeren Büffet vollschlagen, ein Bierchen trinken und mit den Profis des FC St. Pauli einen Smalltalk halten. Zusammen mit Cheftrainer Ewald Lienen waren die Jungs beim offiziellen Teil des Abends anwesend. Dabei ließen es sich Robin Himmelmann und Jan-Philipp Kalla nicht nehmen, fleißig Jubiläums-T-Shirts zu verkaufen.

Bevor dann endgültig das Tanzbein geschwungen wurde, gab es noch einen besonderen Leckerbissen für das Publikum: Slime enterte als Überraschungsgast die Bühne und gab beliebte Klassiker aus dem eigenen Repertoire zum Besten. Nach dem Auftritt übernahmen die DJs die Turntables. Über alles weitere hüllen wir das braun-weiße Mäntelchen des Schweigens.

Auf die nächsten 25 Jahre, lieber Fanladen! Forza Sankt Pauli!

Hier könnt Ihr Euch durch den Abend klicken:

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's