{} }
Zum Inhalt springen

HappyBet-Expertentipp

Geboren 1964 in Paderborn führte sein Weg nach abgeschlossenen Studien aus beruflichen Gründen über Zwischenstationen in Köln und Hannover nach Hamburg.1995 durfte er sein erstes Spiel am Millerntor erleben, kurz danach wurde die erste Dauerkarte für die Südkurve erworben. Dem Verein hat er sich im Jahre 1999 als Mitglied angeschlossen. Heute ist er AFM Mitglied und seit November als Präsidiumsmitglied aktiv.

Moin moin Thomas, Du wurdest 2014 in das Präsidium des FC St. Pauli gewählt. Aus welchen Gründen hast Du Dich für dieses Amt entschieden?
Als Fan fiebere ich ja schon seit 1995 mit unserem FCSP. Was gibt es da Schöneres, als aktiv an der Weiterentwicklung des Clubs mitarbeiten zu dürfen und aktiver Teil dieser großartigen St. Pauli Familie zu sein?
 
Du verfügst durch Ihre berufliche Tätigkeit bei der Commerz Real AG über langjährige Erfahrung im Finanzbereich. Wie könntest Du in dieser Hinsicht den FC St. Pauli unterstützen, um die finanzielle Lage des Vereins zu festigen?
Die hauptamtlichen Kollegen in der Geschäftsstelle leisten seit Jahren hervorragende Arbeit bei der wirtschaftlichen Weiterentwicklung des Vereins. Ich freue mich, dass ich mit meiner vorhandenen Expertise und Erfahrung den Kollegen als Diskussionspartner zur Seite stehen sowie Ideen und vorhandene Kontakte einbringen kann.
 
Welche Ziele strebst Du und der Verein für die aktuelle Saison 2015/16 an?
Nach einer sportlich schwierigen letzten Saison ist es das Ziel, den Verein im sportlichen Bereich zurück in „ruhigeres Fahrwasser“ zu bringen. Das Ziel und der Auftrag der Mitarbeiter, Mitglieder, Gremien und Fans ist es neben der sportlichen Konsolidierung, den Verein in seiner Gesamtheit mit jedem Tag in allen Bereichen ein Stück besser zu machen und die Leistungsfähigkeit unter Beibehaltung unserer ureigenen DNA zu erhöhen. Darüber hinaus wollen wir die soziale Seite des Vereins weiter stärken, ausbauen und uns in politische und gesellschaftliche Themen einbringen. All das kann uns gelingen, wenn wir noch näher zusammen rücken, diese Ziele priorisieren und den Verein in seiner Gesamtheit und als „EIN“ Verein leben.
 
Der FC St. Pauli gewinnt am Wochenende, weil...
...das Millerntor unter Flutlicht beben wird und wir eine hochmotivierte und spielstarke Mannschaft auf dem Platz sehen werden, die gierig darauf ist, den nächsten Dreier einzufahren.
 
Und zum Schluss: Wie geht das Spiel des FC St. Pauli gegen den MSV Duisburg aus?
2:0 für Braun-Weiß -  nach einem kampfbetonten Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenken werden!

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's