{} }
Zum Inhalt springen

Heimserie gegen den LSK ausbauen

Für unsere U23 steht am Sonnabend (29.11., 14 Uhr) das vorletzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Zu Gast hat die Elf von Remigius Elert den Lüneburger SK. Gegen den Aufsteiger wollen die Braun-Weißen ihre Heimserie von zuletzt vier Spielen ohne Niederlage (drei Siege, ein Remis) ausbauen.

Die Saison fing mit Blick auf die ersten Heimspiele schon sehr ernüchternd aus. Nach dem Umzug unserer U23 vom Stadion an der Hoheluft ins Edmund-Plambeck-Stadion nach Norderstedt hagelte es zunächst drei Niederlagen in Folge. Dem knappen 0:2 gegen Wolfsburg II folgten deutliche Pleiten gegen Werder Bremen II (1:5) und Eintracht Braunschweig II (0:3). Es schien ein Fluch über der neuen Heimspielstätte zu liegen.

Gegen Hannover 96 II machten es die Kiezkicker dann aber deutlich besser. Nach dem 1:0 gegen die Niedersachsen war der Bann gebrochen. Auch die drei folgenden Heimauftritte haben Lust auf mehr gemacht: Erst konnte die Elert-Elf dem starken TSV Havelse ein Remis (1:1) abtrotzen, dann den Goslarer SC (2:0) und zuletzt den VfB Oldenburg (4:2) besiegen. Man kann durchaus von einem Lauf sprechen und diesen wollen die Braun-Weißen auch gegen den Lüneburger SK fortsetzen.

Im Hinspiel siegte unsere U23 dank eines späten Treffers von Tom Trybull mit 1:0 beim LSK. Während es für unsere Jungs der erste Dreier der Saison war, musste sich der Aufsteiger nach zwei Unentschieden zuvor erstmals geschlagen geben. Bei einer Niederlage sollte es nicht bleiben, es folgten vier weitere Pleiten und der Absturz ans Tabellenende. Als „harte Prüfung“ bezeichnete Trainer Elard Ostermann die Negativserie seiner Mannschaft zu Saisonbeginn.

Am neunten Spieltag feierte der LSK beim 2:1 in Havelse den ersten Dreier und seitdem sind die Niedersachsen im Aufwind. Sie holten in den zehn folgenden Spielen 15 weitere Zähler (4 Siege, 3 Remis, 3 Niederlagen) und konnten so die Abstiegsränge verlassen. Aktuell rangiert der LSK mit 19 Punkten auf Platz 13, fünf Ränge und sechs Zähler hinter unserer U23. Ein Duell auf Augenhöhe kann man erwarten, wenn man sich die Tabelle der Spieltage acht bis 19 anschaut. Mit jeweils 18 Punkten belegen unsere U23 (16:14 Tore) und der LSK (17:16 Tore) die Plätze fünf und sechs.

Unabhängig davon, dass sich der LSK in den letzten Wochen mit guten Ergebnissen in der Regionalliga akklimatisiert hat, will unsere U23 ihr fünftes Heimspiel in Folge erfolgreich bestreiten und sich so in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

 

(hb)

Foto: Gabriel Gabrielides

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's