{} }
Zum Inhalt springen

Holocaust-Gedenktag 2015

Bereits zum sechsten Mal organisierte der Fanladen St. Pauli eine Veranstaltung zum internationalen Holocaust-Gedenktag am Dienstag (27.1.), ca. 250 Personen nahmen an dieser teil.

Wie auch in den letzten Jahren gab es wieder einen thematischen Schwerpunkt - in diesem Jahr: das israelitische/jüdische Krankenhaus im Stadtteil St. Pauli. Dieses befand sich im heutigen Ortsamt in der Simon-von-Utrecht-Straße. Hier startete auch die Veranstaltung mit der Biographie-Verlesung von Rosa Bernstein, einer jüdischen Krankenschwester, die 1944 in Theresienstadt umkam. Ein Stolperstein vor dem Ortsamt erinnert stellvertretend an ihr Schicksal.

Danach ging es zur Kranzniederlegung vor der Gedenktafel am Harald-Stender-Platz. Hier legten Aufsichtsratsvorsitzende Sandra Schwedler und Präsident Oke Göttlich zusammen mit Lia aus der U18-Gruppe des Fanladens einen Kranz für die Opfer des Nationalsozialismus nieder. Nach einer Gedenkminute ging es dann in die Fanräume, wo die Geschichte (Entstehung und Enteignung) des Krankenhauses näher beleuchtet wurde. In diesem Vortrag zeigte sich exemplarisch, wie jüdisches Leben auch im Stadtteil St. Pauli systematisch vertrieben wurde.

Danach gab es ausreichend Gelegenheit unterschiedliche Fragen zu stellen, ehe der Abend bei Getränken und Kuchen langsam ausklang.

Bilder von der Gedenk-Veranstaltung findet Ihr hier: KLICK!

 

(jp)

Fotos: Stefan Groenveld

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's