{} }
Zum Inhalt springen

III. HErren gewinnen 3:1 beim HTB

Am vergangenen Wochenende gastierte der FC St. Pauli III beim Harburger TB. Nach einem Dreier zum Auftakt des Jahres 2014 gingen die Kiezkicker mit breiter Brust in diese Partie. Am Ende stand wie schon in der Vorwoche gegen Harburg Türksport ein 3:1-Sieg zu Buche.

Der FC St. Pauli III legte beim HTB sofort los wie die Feuerwehr: Sven Kamptmann spielte einen langen Ball auf Felix Rimkus-Ebeling, dem sich eine gute Schussmöglichkeit bot. Nachdem er zunächst geblockt wurde, landete der Ball vor den Füßen von Kapitän Roman Kasper, der den Torwart tunnelte und zur frühen Führung einschieben konnte (8.). Zwei Minuten später erhöhte der FC St. Pauli III bereits auf 2:0. Mark Hjort schickte Kevin Schubert in die Tiefe, dieser lupfte den Ball über den Torwart in das Gehäuse der Harburger. Ein klasse Auftakt der Braun-Weißen!

Die Partie verflachte in der Folgezeit und der FC St. Pauli III ruhte sich auf der 2:0-Führung aus. Der Harburger TB hatte dabei die eine oder andere Chance, doch Keeper Steffen Albers absolvierte eine starke Partie und hielt seinen Kasten sauber. So gingen die Kiezkicker mit einem 2:0 in die Kabine.

Nach der Halbzeit begann das Spiel sehr ausgeglichen, wobei die Fröhlich-Elf immer wieder durch schnelle Spielzüge versuchte, vor das Tor der Harburger zu kommen - allerdings ohne Erfolg. Ab der 52. Minute spielten die Kiezkicker dann in Überzahl: Dennis Grot, der Kapitän der Harburger, sah nach wiederholten Foulspiel die Ampelkarte. Es blieb eine weiterhin sehr ausgeglichene und kampfbetonte Partie, in der  Hjort mit einem Kopfball für die Vorentscheidung hätte sorgen können. Doch die Kiezkicker mussten weiter zittern.

Da zwischenzeitlich auch Harburgs Moritz Dankers nach Meckern die Rote Karte sah, agierten die Braun-Weißen wie schon in der Vorwoche gegen Harburg Türksport in doppelter Überzahl. Doch auch bei diesem Spiel konnte das nicht genutzt werden - im Gegenteil: Der Harburger TB verkürzte kurz vor dem Abpfiff sogar auf 1:2 (88.). Im Gegenzug machte die Drittvertretung des FC St. Pauli aber alles klar. Kapitän Kasper schob den Ball nach klasse Schubert-Zuspiel überlegt in die Ecke - 3:1! Zu erwähnen ist noch, dass Abwehrchef Michael Gasper in der Schlussminute die Gelb-Rote Karte sah.

Fazit: Der FC St. Pauli III startet mit zwei Siegen in das Jahr 2014. Die Boys in Brown überzeugten durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung und holten einen verdienten Dreier. Mit Tabellenplatz fünf belegt der FC St. Pauli III erstmals einen Platz im vorderen Tabellendrittel. Am Freitag (28.2.) kommt Tabellennachbar FC Türkiye II - da kann man gespannt sein, ob nachgelegt wird.

 

(Roman Kasper/hb)

Foto: FC St. Pauli III

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's