{} }
Zum Inhalt springen

III. Herren siegen in Buxtehude

Am vergangenen Sonnabend (13.9.) war der FC St. Pauli III zu Gast beim BSV II in Buxtehude. Bei gutem Wetter und einem schönem Rasenplatz zeigte der FC St. Pauli III von Beginn an, dass sie die drei Punkte mit nach Hause nehmen, was den Kiezkickern am Ende auch gelingen sollte.

Die ersten Minuten gehörten den Kiezkickern, die sich gleich gut ins Spiel einfinden konnten. In den ersten 15 Minuten hatten sie dann auch gleich die erste Großchancen, welche aber leider von Kolb, Plum und Kühne nicht genutzt werden konnten. Im Gegenzug kam der BSV zum Konter, scheiterte jedoch gleich zweimal am Keeper der St. Paulianer. Die Boys in Brown machten weiter Druck und kamen über Kühne wieder zum Tor. Der Abschluss leider jedoch wieder ohne Erfolg. Verletzungsbedingt fand bereits in der 17. Minute der erste Wechsel seitens der Fröhlich-Elf statt - Schubert kam für Bock, der mit einer Schulterverletzung nicht mehr weiterspielen konnte. Die Buxtehuder drückten nun immer mehr, aber die Kiezkicker ließen nichts zu und hielten dagegen. Mit einem Pass von Plum auf Kühne, welcher auf Tomovic ablegte, verwandelte dieser den Spielstand in ein 0:1. Nun beschäftigten sich beide Mannschaften mehr im Mittelfeld. Noch einmal kam der BSV gefährlich nah ans Tor des FC St. Pauli III, der Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Erneut musste kurz vor der Halbzeit verletzungsbedingt gewechselt werden. Es kam Schranner für Plum.
 
Nach der Pause brauchte der FC St. Pauli III ein paar Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Dere BSV drückte nun immer mehr und kamen immer öfter vors Tor, doch Keeper Tüfekci ließ nichts durch. Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer schneller und nach einer Konterchance für die Gastgeber, die die Paulianer gut entschärften, war es Tomovic, der einen 2-gegen-1-Konter leichtsinnig vergab und somit die Mannschaft in Bedrängnis brachte. Nach einem langen Ball auf Schubert, der auf den mitgelaufen Kolb spielte, konnte dieser den Ball schön über den Torwart lupften - Spielstand 0:2.

Nach einer Ecke bekam der BSV durch ein überflüssiges Foul der Kiezkicker ein Freistoß. Dieser konnte aber nach kurzem Gestocher im Strafraum zu Gunsten der Braun-Weißen geklärt werden. Doch die Buxtehuder kamen gleich wieder mit ein langen Ball zum Konter. Dieser führt durch einen Patzer von Torwart Tüfekci zum 1:2-Anschluss. Dieser konnte den ungefährlichen Ball nicht richtig festhalten und die Gastgeber durften sich freuen. Trainer Horst Fröhlich wechselte zum dritten Mal und brachte Weber für Tomovic. Jetzt ließ der FC St. Pauli III nichts mehr anbrennen und machte hinten alles dicht. Schranner und Schubert sahen jeweils Gelb wegen zu hartem Einsteigen und zur Erleichterung ertönte wenig später dann auch der Schlusspfiff.
 
Fazit: Der FC St. Pauli III konnte die drei Punkte einfahren und kann nun nach einem großen Spiel mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen ins Heimspiel am kommenden Freitag (19.9.) gegen den SV Wilhelmsburg gehen.

 

(Kevin Schubert)

Foto: FC St. Pauli III. Herren


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's