{} }
Zum Inhalt springen

LEGENDEN-ABEND EIN VOLLER ERFOLG

„Totenköpfe im Schnauzbartland – 25 Jahre Aufstieg 1988“: Unter diesem Motto hatte der Förderverein „1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V.“ in Zusammenarbeit mit dem Fanshop Stadion und dem FC St. Pauli am Mittwoch (29.5.) zum Legenden-Talk samt historischer Autogrammstunde geladen. Es wurde ein reicher Abend voller Anekdoten, Bilder und Emotionen.

 

Ein Tor, das Geschichte schrieb: Mit seinem 1:0 gegen den SSV Ulm am 29. Mai 1988 schoss Dirk Zander den FC St. Pauli nicht nur zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in die 1. Bundesliga – sondern auch ins Zentrum der Aufmerksamkeit einer Medienlandschaft, die ebenso im Umbruch war wie der Stadtteilverein mit den (damals noch ganz jungen) Totenkopf-Fahnen.

Doch an „Mythos“ dachte noch niemand, als die frischgebackenen Aufsteiger nach wilden Kabinenfeiern und einem Flug, der wohl auch ohne Flugzeug abgehoben wäre, am Hamburger Airport ankamen: Alles war Freudentaumel.

„Da waren über 3.000 Leute, es war unglaublich“, erzählte Dirk Zander den zahlreichen Gästen im bis auf den letzten Platz gefüllten Veranstaltungsraum des Clubheims. „Zeitgleich mit uns war ‚Dallas’-Fernsehstar Audrey Landers am Flughafen angekommen. Die war ganz geschmeichelt, weil sie dachte, die Leute wären ihretwegen da. Aber wir wussten natürlich: Die waren alle wegen uns gekommen!“

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's