{} }
Zum Inhalt springen

„Mit aller Macht ins Viertelfinale“

Am kommenden Sonntag (28.9.) trifft unsere U19 im Achtelfinale des DFB Junioren-Vereinspokals gegen den SV Eintracht Trier. U19-Cheftrainer Joachim Philipkowski freut sich schon sehr auf die Partie bei den Moselstädtern.

„Klar ist es etwas ganz Besonderes für uns“, stellte der 53-Jährige auf die Teilnahme am den bundesweiten Pokalwettbewerb klar. Nachdem unsere U19 Ende Mai Eintracht Norderstedt mit 2:1 besiegen konnte, qualifizierte sie sich für den DFB Junioren-Vereinspokal. „Ich habe jetzt zwar nicht recherchiert, aber ich kann mich in meiner Zeit beim FC St. Pauli nicht daran erinnern, dass wir mal beim DFB Junioren-Vereinspokals dabei waren“, so Philipkowski, der abgesehen von vier Jahren (2003 bis 2007), seit 1994 in diversen Positionen für den FC St. Pauli tätig ist.

„Sie haben all ihre Spiele gewonnen. Wir dürfen sie nicht unterschätzen“, weiß Philipkowski mit Blick auf den kommenden Gegner, der in der Regionalliga Süd und damit eine Klasse tiefer als unsere U19 angesiedelt ist, zu berichten. Wenngleich der Respekt vorhanden ist, gab der Ex-Profi des FC St. Pauli eine klare Marschroute aus: „Wir unser Spiel durchziehen und in erster Linie agieren, nicht reagieren.“

Wie im Ligabetrieb – hier sind die Braun-Weißen nach fünf Spieltagen noch ungeschlagen (3 Siege, 2 Remis) – wollen sie die Partie mit viel Selbstvertraue angehen. Das bestätigte der Cheftrainer: „Wir haben uns vorgenommen, offensiv aufzutreten – so wie wir es in der jüngeren Vergangenheit bei unseren Spielen auch schon getan haben.“ Abschließend machte Piepel klar: „Wir wollen mit aller Macht eine Runde weiter kommen.“

 

(alw/hb)

Foto: Jan-Michael Weymar

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's