{} }
Zum Inhalt springen

Mit Balance zum Klassenerhalt

Am Sonnabend (21.5. 14 Uhr) schließt sich der Kreis der Regionalliga-Saison der U23 von Remigius Elert. Am letzten Spieltag gastiert der TSV Havelse an der Hoheluft. Mit einem Dreier können die Boys in Brown den Klassenerhalt perfekt machen. Dabei hoffen sie auf zahlreiche braun-weiße Unterstützung.

Der 34. Spieltag. Unzählige Geschichten umranken diese dramatische, bewegende und emotionsgeladene letzte Runde einer langen Saison. Erfolg und Misserfolg liegen hier ganz nah beieinander. Die Arbeit eines ganzen Jahres steht auf dem Spiel und damit auch die Zukunft einer Mannschaft. Wir haben ihn schon verdammt und geliebt. Ambivalenter könnte ein Verhältnis zu einem Tag wohl kaum sein. Es ist das Saisonfinale und für die U23 die Chance auf den Klassenerhalt aus eigener Kraft.

Mit 38 Zählern steht die Elf von Remigius Elert auf Platz 16, dem ersten Nichtabstiegsplatz in der Regionalliga Nord. Direkt dahinter rangiert der Goslarer SC mit 36 Punkten. Dass ein Unentschieden am kommenden Sonnabend nicht zum Klassenerhalt reichen muss, verrät ein Blick auf das Torverhältnis der Kiezkicker und der Mannschaft aus Goslar. Hier sind die Boys in Brown nur um drei Treffer besser, was bei einem Remis der U23 und einem hohen Sieg des GSC, der Eintracht Norderstedt empfängt, den Braun-Weißen zum Verhängnis werden könnte.

Aber was soll die ganze Rechnerei? Schlägt die U23 den TSV Havelse, ist alle Theorie hinfällig und es gäbe auch in der nächsten Saison Fußball in der Regionalliga Nord für die Mannschaft von Remigius Elert. Damit das passiert, wird es darauf ankommen, die richtige Balance zu finden. Klar kann ein frühes Tor für Braun-Weiß Sicherheit geben, doch sollte die Defensive auf keinen Fall vernachlässigt werden. In Anbetracht der Tatsche, dass mit Deniz Undav einer der besten Torjäger der Regionalliga Nord an die Hoheluft kommt, kein abwegiger Gedanke. Der Stürmer des TSV Havelse konnte sich bisher 16 mal in die Torschützenliste eintragen.

Braucht Ihr noch ein positives Omen? Bitte: Es war der 17. Spieltag, als die Elert-Elf in Havelse drei Punkte durch Treffer von Okan Kurt und Marian Kunze erkämpfen konnte. Keeper Svend Brodersen hielt dabei zwei Elfmeter. Ob das am Sonnabend um 14 Uhr noch zählt, sei dahingestellt, aber vom Feeling her hat man dann vielleicht noch eher ein gutes Gefühl. Weiter ein gutes Gefühl sollte den Kiezkickern auch eine volle Hütte geben. Also kommt zahlreich an die Hoheluft, genießt die letzten St. Pauli-Momente der Saison 2015/16 und unterstützt die Jungs bei der Mission Klassenerhalt.

Alle Dauerkartenbesitzer und Inhaber einer Jahreskarte Steh Süd haben am Sonnabend freien Eintritt an der Hoheluft. Die Stadion öffnet um 13 Uhr.

 

(lf)

Foto: Gabriel Gabrielides

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's